Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

09.01.2019 – 14:33

Polizeipräsidium Recklinghausen

POL-RE: Kreis Recklinghausen/Bottrop: Einbrüche und Diebstahl

Recklinghausen (ots)

Bottrop:

In Kirchhellen-Mitte sind zwischen Dienstagmittag und Dienstagabend unbekannte Täter in ein Wohnhaus "Im Wenkendiek" eingebrochen. Die Einbrecher versuchten offenbar an mehreren Stellen, in die Wohnung zu kommen - über ein Fenster auf der Rückseite des Hauses kamen sie dann herein. Die Täter erbeuteten Schmuck und konnten unerkannt flüchten.

Castrop-Rauxel:

"Am Rapensweg" haben unbekannte Täter mehrere Lagercontainer aufgebrochen. Gestohlen wurden vor allem Kfz-Teile und Seilwinden. Nach ersten Erkenntnissen haben die Täter außerdem einen Bauwagen aufgebrochen, der sich auf dem Gelände befand. Der Einbruch bzw. Diebstahl wurde am Dienstagabend angezeigt, die Tat selbst kann aber schon mehrere Tage zurückliegen. Die Polizei sucht Zeugen.

Datteln:

Aus einem Haus auf dem August-Schmidt-Ring haben unbekannte Täter Bargeld und Schmuck gestohlen. Der Einbruch wurde heute Mittag angezeigt, die Tat kann aber schon mehrere Tage zurückliegen.

Dorsten:

Zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen haben unbekannte Täter die Verwaltungsräume einer Schule an der Juliusstraße durchwühlt. Die Täter haben außerdem in einem Büro die Computertastatur und einen Bildschirm beschmiert. Reingekommen sind die Unbekannten vermutlich mit einem gestohlenen Schlüssel. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Herten:

Auf der Ewaldstraße wollten offensichtlich am späten Dienstagabend, gegen 23.40 Uhr, zwei Täter in ein Wohnhaus einbrechen. Ein 53-jähriger Bewohner hörte verdächtige Geräusche und vermutete sofort Einbrecher. Als er nachschaute, sah er zwei Männer in Richtung Innenstadt davonrennen. Die Personen beschrieb er wie folgt: beide etwa 25 bis 30 Jahre alt, normale Statur, Vollbart. Einer war mit einer olivgrünen Jacke mit weißem Kragen bekleidet, der andere trug dunkle Kleidung.

Marl:

Auf der Straße "Spiekerskamp" sind zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen zwei BMW aufgebrochen worden. Beide Autos standen nur wenige Meter auseinander - und in beiden Fällen wurden die Lenkräder ausgebaut, nachdem das hintere Dreiecksfenster eingeschlagen worden war. Auch auf dem Luise-Rinser-Weg wurde in der Nacht auf Mittwoch ein BMW aufgebrochen. Die Täter hatten es auf die gesamte Lenkeinrichtung abgesehen - und bauten diese aus. Auch das Handschuhfach wurde durchsucht. Die Täter konnten jeweils flüchten.

Recklinghausen:

Auf der Castroper Straße wurde in der Nacht auf Mittwoch in eine Spielhalle eingebrochen. Nachdem die unbekannten Täter gewaltsam herein gekommen waren, nahmen sie einen Tresor mit und flüchteten dann über die Castroper Straße. In dem Tresor befanden sich Schlüssel für die Spielautomaten und Bargeld. Ein Zeuge konnte gegen 3.30 Uhr zwei Täter beobachten. Sie werden wie folgt beschrieben: 1) männlich, dunkel gekleidet, Kapuzenjacke oder Shirt mit Kapuze auf dem Kopf, vermutlich rote Handschuhe 2) männlich, wahrscheinlich mit grauer Kleidung (Kapuzenjacke oder Kapuzenshirt)

Zwischen Dienstagabend und Mittwochmorgen wurden mehrere Lauben eines Kleingartenvereins "An der Rennbahn" aufgebrochen. Der oder die unbekannten Täter brachen zuerst die Lauben bzw. Schuppen auf, durchsuchten diese und nahmen unter anderem Spirituosen, Werkzeuge und elektronische Geräte mit. Der Polizei liegen bislang drei Anzeigen vor.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361 111 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Recklinghausen
Pressestelle
Telefon: 02361 55 1031 oder 02361 55 1033
E-Mail: pressestelle.recklinghausen@polizei.nrw.de
www.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell