Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bremen

07.04.2019 – 13:25

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0241 --Vier junge Männer in Burglesum ausgeraubt - die Polizei sucht Zeugen--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Burglesum, Sanders Hagen
Zeit: 	05.04.19, 21:40 Uhr 

Am Freitagabend überfielen drei Jugendliche eine Gruppe von vier jungen Männern in Bremen-Burglesum. Das Trio schlug auf die vier Freunde ein, raubte deren Wertsachen und flüchtete anschließend. Ein 20-Jähriger wurde bei dem Angriff schwer verletzt und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Zwei weitere erlitten leichtere Verletzungen, die ebenfalls in einem Klinikum behandelt werden mussten. Die Polizei sucht Zeugen.

Die vier Heranwachsenden im Alter von 19 bis 22 Jahren hatten sich am Freitagabend gegen 21:40 Uhr auf einem Spielplatz in Burgdamm verabredet. Zwei befanden sich bereits am Treffpunkt, als sie plötzlich von einer Gruppe von drei Jugendlichen angegriffen wurden. Das Trio schlug auf die beiden 19 und 20 Jahre alten Freunde mit Fäusten und Füßen ein und forderte die Herausgabe der Mobiltelefone. Als die beiden anderen Freunde am Spielplatz ankamen, versuchten sie die Angreifer von ihren Kumpels wegzuziehen. Die beiden 19 - und 22-jährigen Männer wurden daraufhin ebenfalls von den Jugendlichen angegriffen und bedroht. Das räuberische Trio forderte von allen die Herausgabe ihrer Mobiltelefone und durchsuchte zudem deren Kleidung nach dem Geforderten. Anschließend flüchtete das Trio mitsamt der Beute, darunter u.a. Mobiltelefone und Bargeld, über einen Stichweg in Richtung Helsinkistraße.

Zwei Männer, 22 Jahre und 19 Jahre alt, zogen sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden konnten. Ein 20-Jähriger erlitt durch den Angriff schwere aber keine lebensgefährlichen Verletzungen, die eine stationäre Aufnahme in einem Klinikum zur Folge hatten.

Das kriminelle Trio wird wie folgt beschrieben: Alle drei werden auf etwa 16 bis 18 Jahre alt geschätzt. Ein Täter war zur Tatzeit mit einem rosa Pullover, einer schwarzen Jacke sowie einer blauen Jeanshose bekleidet. Ein zweiter war mit einer schwarzen Jacke und einer blauen Hose bekleidet; zur Tatzeit hatte er eine Kapuze über den Kopf gezogen. Neben den drei Räubern soll sich zudem ein Mädchen in unmittelbarer Nähe aufgehalten haben. Diese war mit einer weißen Daunenjacke bekleidet.

Die Polizei fragt: Wer hat das Tatgeschehen beobachtet und kann weitere Angaben machen, die zur Ermittlung der Täter beitragen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0421 362-3888 entgegen.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell