Polizei Hagen

POL-HA: Personalienfeststellung endet im Polizeigewahrsam

Hagen (ots) - Der 30-jährige Beschuldigte sollte im Bereich einer Hagener Innenstadtgaststätte überprüft werden. Dies fand er gar nicht gut und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten auf übelste Weise und drohte ihnen auch. Als er agressiv auf die Beamten losging, setzten diese Pfefferspray ein. Im weiteren Verlauf wollte er mit der Faust in Richtung der Beamten schlagen. Er konnte keinen Treffer landen - aber die Polizei. Auch das brachte ihn nicht zur Einsicht und er versuchte weiter zu flüchten. Deshalb wurden ihm Handfesseln angelegt und er konnte über sein Tun im Polizeigewahrsam Hagen nachdenken. Die beiden eingesetzten Beamten wurden durch Tritte leicht verletzt. Dazu ging auch ein ein Diensthemd und ein Reizstoffsprühgerät kaputt.

Der Beschuldigte trug Verletzungen davon, die im Polizeigewahrsam ärztlich versorgt wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen

Telefon: 02331 986-0

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Hagen

Das könnte Sie auch interessieren: