PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Hagen mehr verpassen.

06.09.2017 – 13:00

Polizei Hagen

POL-HA: Junge Männer verursachen zwei Polizeieinsätze

Hagen (ots)

Mit einer Ingewahrsamnahme endeten am Dienstagabend zwei Polizeieinsätze, die durch fünf junge Männer im Alter von 18 bis 27 Jahren ausgelöst wurden. Gegen 22.00 Uhr baten Angehörige des Westfalenbads in der Stadionstraße die Polizei um Hilfe, da fünf junge Männer den Badebetrieb störten. Entgegen der Badeordnung filmten sie mit ihren Handys. Da die Männer uneinsichtig waren und sich aggressiv verhielten, sollten sie das Bad verlassen. Dieser Aufforderung folgten sie nur widerwillig. Auf dem Weg nach draußen beleidigten die Störenfriede die eingesetzten Polizistinnen und Polizisten auf übelste Art und Weise. Hierbei tat sich insbesondere ein 27-Jähriger hervor. Nachdem sich die Situation beruhigt hatte und alle Personalien aufgenommen waren, wurden die Männer zur Ruhe ermahnt und entlassen. Gegen 22.30 Uhr meldete eine Anwohnerin aus der Külpestraße eine Ruhestörung. Bei den Ruhestörern handelte es sich um dieselben Personen, die bereits im Westfalenbad aufgefallen waren. Da der 27-Jährige sich wieder aggressiv und uneinsichtig verhielt, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten dem Polizeigewahrsam zugeführt. Daraufhin kehrte Ruhe ein.

Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Ralf Bode
Telefon: 02331-986 1510
E-Mail: pressestelle.hagen@polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Hagen
Weitere Storys aus Hagen
Weitere Meldungen: Polizei Hagen
Weitere Meldungen: Polizei Hagen