Das könnte Sie auch interessieren:

POL-STD: Schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert Ausbreitung von Feuer in Dollerner Bar-Betrieb

Stade (ots) - In der vergangenen Nacht wurde gegen kurz vor 22:30 h der Feuerwehr und der Polizei ein Feuer an ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-BOT: Verkehrsunfall mit 9 verletzten Personen auf der A31

Bottrop (ots) - Am Abend kam es gegen 18:20 Uhr auf der A31 in Bottrop zu einem Verkehrsunfall. In ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Gütersloh

15.05.2019 – 10:12

Polizei Gütersloh

POL-GT: 21-jähriger Osnabrücker - mehrere Einsätze in Halle und Versmold

Gütersloh (ots)

Halle / Versmold (FK) - Am Dienstag (14.05.) kam es in Versmold und in Halle zu mehreren Einsätzen mit einem 21-jährigen Mann.

Zunächst meldeten Zeugen gegen 17.05 Uhr eine Person an einem Windrad in Versmold an der Langen Straße / Lindenbreede. Die Person malte großflächig Farbe an das Windrad. Durch die Polizei konnte vor Ort ein 21-jähriger Osnabrücker festgestellt werden. Dieser machte einen äußerst verwirrten Eindruck. In einem nahegelegenen Krankenhaus wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Gegen 19.15 Uhr meldeten Zeugen in Halle an der Neustädter Straße in Höhe der Alleestraße wieder einen Mann, der Farbe an Verkehrszeichen malte. Auch dabei handelte es sich um den 21-jährigen Mann.

Um 19.45 Uhr meldeten Zeugen abermals einen sachbeschädigenden Mann an der Alleestraße. Vor Ort konnte der 21-jährige durch die Beamten auf frischer Tat ertappt werden, als er ein Garagentor mit Farbe beschädigte.

Zur Verhinderung weiterer Straftaten sollte der Osnabrücker in Gewahrsam genommen werden. Er rannte zunächst in Richtung Innenstadt und konnte in der Nähe einer Schule festgehalten werden. Dabei leistete er Widerstand. Alle beteiligten Personen blieben durch die Widerstandshandlung unverletzt. Letztendlich wurde der Beschuldigte in Gewahrsam genommen. Nach erfolgter Gemütsberuhigung wurde der Mann wieder entlassen. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh@polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Gütersloh
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Gütersloh