Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

FW-PI: Elmshorn: Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

Pinneberg (ots) - Elmshorn: Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

Datum: Mittwoch, 28. März 2018, 12.00 Uhr +++ Einsatzort: Elmshorn, Schlurrehm +++ Einsatz: FEU 3 (Feuer, drei Züge)

Elmshorn - Bei einem Großfeuer am Mittwochmittag ist in Elmshorn der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses teilweise zerstört worden. 88 Einsatzkräfte von drei freiwilligen Feuerwehren verhinderten aber mit einem schnellen Einsatz, dass sich der Brand auf die gesamte Länge des Dachstuhls und in die darunter liegenden Wohnungen ausbreitete. Personen wurden nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Es war Punkt 12.00 Uhr, als die erste Alarmierung für die Freiwillige Feuerwehr Elmshorn auflief. Wehrführer Stefan Mohr war drei Minuten später in der Straße Schlurrehm vor Ort. Er ließ in schneller Folge die Alarmstufe auf Feuer 2 (Vollalarm FF Elmshorn) und Feuer 3 (FF Klein Nordende und FF Uetersen) erhöhen. Mit dem Eintreffen der ersten Kräfte durchschlugen die ersten Flammen das Pfannendach im vorderen Bereich des Gebäudes. Bei dem Brandobjekt handelte es sich um ein älteres dreistöckiges Gebäude mit Spitzdach, das sich über drei Eingänge erstreckt. Der Spitzboden wird, aufgeteilt in Verschläge, als Abstellfläche genutzt.

Auf der Straße vor dem Haus gingen die Drehleiter und der Teleskopmast der Elmshorner Wehr in Stellung. Über beide Fahrzeuge wurde ein Löschangriff vorgenommen und das Dach weiter geöffnet, um einen Rauch- und Wärmeabzug zu gewährleisten. Parallel dazu ging ein weiterer Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr über das Treppenhaus im Innenangriff bis in den Dachboden zur Brandbekämpfung vor. So konnte das Feuer auf den Bereich des ersten Eingangs begrenzt werden. Nachrückende Kräfte aus Klein Nordende kontrollierten den Dachboden des zweiten Eingangs.

Das Feuer war um 12.41 Uhr unter Kontrolle. Die auswärtigen Kräfte wurden ab 13 Uhr aus dem Einsatz entlassen. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis etwa 14.00 Uhr an. Ab diesem Zeitpunkt rückten auch die Elmshorner Feuerwehrkräfte ein. Es verbleibt bis zum aktuellen Zeitpunkt (14.40 Uhr) ein Löschfahrzeug und das Teleskopmastfahrzeug zur Brandwache an der Einsatzstelle. Außerdem wurde das Technische Hilfswerk Elmshorn unterstützt. Dieses sichert das offene Dach mit Planen gegen Witterungseinflüsse. Diese Arbeiten dauern zur Stunde noch an.

Personen wurden bei dem Einsatz nicht verletzt. Alle konnten das Gebäude aus eigener Kraft verlassen. Da einige Wohnungen aufgrund des Feuers nicht bewohnbar sind, kümmert sich bei Bedarf die Stadt Elmshorn um eine vorübergehende Unterbringung. Angaben zur Brandursache oder der Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr nicht gemacht werden.

Zeiten 12.00 Uhr: Alarm FF Elmshorn 12.04 Uhr: Vollalarm FF Elmshorn 12.15 Uhr: Alarm FF Klein Nordende und FF Uetersen 12.41 Uhr: Feuer unter Kontrolle

Kräfte FF Elmshorn: 54 mit 13 Fahrzeugen FF Klein Nordende: 22 mit drei Fahrzeugen FF Uetersen: 12 mit drei Fahrzeugen THW Elmshorn RKiSH: 1 RTW in Bereitstellung Polizei und Kripo: mehrere Streifenwagen Einsatzleiterin: Britta Stender, stellv. Wehrführerin FF Elmshorn

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Pinneberg
Kreispressewart
Michael Bunk
Mobil: (0170) 3104138
E-Mail: Michael.Bunk@kfv-pinneberg.org

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Das könnte Sie auch interessieren: