Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Feuer in kombiniertem Wohn- und Geschäftsgebäude

    Norderstedt (ots) - Dienstagabend kam es in Norderstedt, Segeberger Chaussee, zu einem Feuer in einem kombinierten Wohn- und Geschäftshaus. Anwohner hatten gegen 20.15 Uhr die Rettungskräfte alarmiert, als sie sahen, dass über dem Haus Rauch aufstieg. Die Freiwilligen Feuerwehren Glashütte, Harksheide, Garstedt und Friedrichsgabe der Stadt Norderstedt sowie die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Tangstedt und Wilstedt waren bis in den Morgen im Einsatz, um das Feuer zu bekämpfen. Personen waren nicht in Gefahr, allerdings entstand erheblicher Sachschaden. Das Dach des Gebäudes wurde stark beschädigt, die beiden Wohnungen im Obergeschoss sind derzeit unbewohnbar. Die Büro-, Lager- und Werkstatträume einer Werbefirma und eines Malereibetriebes im Erdgeschoss wurden ebenfalls durch Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, eine elektrotechnische Ursache scheint wahrscheinlich. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 200 000 Euro.

Für die Zeit der Löscharbeiten wurde die Segeberger Chaussee bis weit nach Mitternacht zwischen dem Grundweg und der Straße "Am Böhmerwald" voll gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
- Pressestelle -
Telefon: 04551-884 2020
Fax: 04551-884 2019
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: