Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

13.11.2005 – 14:36

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Segeberg - Trunkenheitsfahrten

    Kreis Segeberg (ots)

Kreis Segeberg - Trunkenheitsfahrten:

    Pronstorf/Westerrade - Am Samstagnachmittag wurde der Polizei gegen 16.30 Uhr ein in Schlangenlinien fahrender Pkw auf der Strecke zwischen Pronstorf und Westerrade gemeldet. Der fragliche Pkw konnte schließlich in Westerrade angetroffen werden, wobei die Beamten bei dem 44-jährigen Fahrer deutlichen Atemalkoholgeruch wahrnehmen konnten. Der Mann erklärte sich mit einem freiwilligen Atemalkoholtest einverstanden - 1, 92 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

    --

    Norderstedt - Am Samstagabend, gegen 23.40 Uhr, wurde in der Ohechaussee ein Opel Corsa kontrolliert. Bei dem 24-jährigen Fahrer wurde Atemalkoholgeruch festgestellt und anschließend ein vorläufiger Promillewert von 1,50 %o ermittelt. Der Quickborner musste sich nun eine Blutprobe entnehmen lassen. Der Führerschein konnte nicht beschlagnahmt werden, da Ermittlungen ergaben, dass der junge Mann gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

    --

    Rickling/Fehrenbötel - Am Sonntagmorgen, 07.45 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall bei Rickling gerufen. Es stellte sich heraus, dass ein 22-jähriger Neumünsteraner mit seinem Pkw BMW von Rickling in Richtung Fehrenbötel unterwegs war. Eventuell Übermüdung oder auch Alkoholkonsum - gepustete 1,02 Promille - führten schließlich dazu, dass der Fahrer mit seinem Pkw im Graben landete und sich hierbei leicht verletzte. Blutprobenentnahme und Beschlagnahme des Führerscheines folgten.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung