FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt - Gefährliche Körperverletzung

    Bad Bramstedt (ots) - Gefährliche Körperverletzung:

    Am Samstagabend wurde die Polizei gegen 23.10 Uhr in Bad Bramstedt in den Birkenweg gerufen, da es auf dem dortigen Busparkplatz gerade zu einer Gaseinleitung in ein Wohnmobil gekommen sein sollte.

    Es stellte sich heraus, dass ein Hamburger Ehepaar gerade im Wohnmobil am Kniffel-Spielen war, als auf einmal der Gasalarm des Fahrzeuges ansprang. Der Mann hatte sofort das Dachfenster geöffnet, während seine Frau nach draußen stürmte. Dabei wurde ein dunkles, tiefer gelegtes Fahrzeug bemerkt, dass sich mit quietschenden Reifen über den Birkenweg entfernte.

    Glücklicherweise wurden die beiden Geschädigten nicht weiter verletzt, sie klagten lediglich über ein Kratzen im Hals und hielten einen Krankenwagen nicht für erforderlich.

    Es wird für möglich gehalten, dass es sich bei dem Sachverhalt um eine Vorbereitungshandlung für einen möglichen Raub handelte.

    Daher bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe und fragt, wer zu der oben genannten Tat bzw. dem dunklen Pkw Hinweise geben kann. Mögliche Informationen bitte an die Polizeistation Bad Bramstedt, Tel.: 04192/39110.

    Um solchen Vorfällen vorzubeugen, weist die Polizei daraufhin, dass man Fahrzeuge nicht an einsamen bzw. abgelegenen Orten abstellen sollte.


ots Originaltext: Polizei Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizei Bad Segeberg
Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: