Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg: Feuer in Wohnung - Bewohner lebensgefährlich verletzt

    Bad Segeberg (ots) - Am Monatg, 09.007.2004 um 22.24 Uhr ging der erste Notruf ein: es wurde Qualmentwicklung aus einem Gebäude in Bad Segeberg, Ziegelstr. 53 c entdeckt.

    Der eintreffende Streifenwagen, der noch vor der Feuerwehr das aus drei Komplexen mit je 2 Wohneinheiten bestehende Mehrfamilienhaus erreichte, sichtete aus einem Küchenfenster starken Rauchaufstieg.

    Die Beamten brachen die Tür auf, fanden in der Küche vor einem brennenden Herd eine offenbar leblose Person. Doch gelang es ihnen nicht, das im dortigen Bereich schnell grösser werdene Feuer mit Feuerlöschern unter Kontrolle zu bringen. Ohne Atemschutz war das Bergen des 56jährigen Hausbewohners, der die betroffenen Wohnung alleine nutzt, nicht möglich.

    Die eintreffende Freiwillige Feuerwehr Segeberg rettete die Person unter Einsatz von Atemschutz.

    Mit lebensbedrohlichem Zustand (Rauchgasvergiftung, schweren Verbrennungen an den Händen) kam der Wohnungsinhaber in die Spezialabteilung für Schwerstverbrennungen der Uniklinik Lübeck.

    Der Schaden in der durch das Feuer ausgebrannten Küche beläuft sich auf ca. 25.000 ,- EUR.

    Mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen verbleiben die beiden Polizeibeamten, die zuerst die Rettung des Schwerstverletzten versucht hatten, im Krankenhaus Segeberg.

Was das Feuer , das offenbar in der Küche auf dem Herd ausgebrochen war, ausgelöst hat, steht derzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen der Kripo Segeberg dauern an

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: