Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg (ots) - 07.03.2004 - 45-jähriger Norderstedter mit Stichverletzungen aufgefunden

In den späten Vormittagsstunden des heutigen Tages wurde in einer Obdachlosenunterkunft in Norderstedt, Langenharmer Weg, ein 45 Jahre alter deutscher Bewohner von Mitbewohnern schwer verletzt in seiner Wohnung aufgefunden. Das Opfer wies mehrere Messerstiche auf und wurde zur notärztlichen Versorgung dem Heidbergkrankenhaus in Hamburg zugeführt. Dort gelang es den Ärzten, den Gesundheitszustand nach einer Operation zu stabilisieren. Zur Zeit besteht keine akute Lebensgefahr. Das Opfer ist noch nicht vernehmungsfähig. Es stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss. Nach ersten ärztlichen Aussagen dürften die Stichverletzungen dem Mann bereits in der vergangenen Nacht zugefügt worden sein. Beamte der Bezirkskriminalinspektion Kiel und der Kriminalpolizeiau- ßenstelle Norderstedt haben die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit konzentrieren sich diese auf den Bekanntenkreis des Opfers sowie auf das Umfeld der Obdachlosenunterkunft am Langenharmer Weg. Hinweise zur Motivlage oder zu einem Tatverdacht liegen der Kriminalpolizei derzeit nicht vor.

Die Pressestelle der Polizei ist bis ca. 20.00 Uhr wie folgt erreichbar: Polizeihauptkommissar Horst-Peter Amdt, Tel.:0170/6315120


ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Leitstelle

Telefon: 04551-884 221
Fax: 04551-884 123

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: