Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0049 --Nachtrag: Foto der vermissten 13-Jährigen--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Osterholz Zeit: 17.01.2019, 07:30 Uhr Anbei das Foto der vermissten ...

POL-ROW: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 1

Rotenburg (ots) - Hollenstedt. Glück im Unglück hatten zwei Unfallbeteiligte am Samstag auf der BAB 1. Gegen ...

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

19.11.2003 – 11:47

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: B 404/Höhe Daldorf - Schwerer Verkehrsunfall

    Bad Segeberg (ots)

    B 404/Höhe Daldorf - Schwerer Verkehrsunfall:

    Am Dienstagabend befuhr ein 28-jähriger Mann aus dem Kreis Plön die Bundesstraße 404 in Richtung Kiel.

    Nach Aussagen weiterer Verkehrsteilnehmer setzte der Fahrer des Pkw Alfa Romeo um 20.21 Uhr in einer langgezogenen Linkskurve trotz Gegenverkehr zum Überholen an und stieß dabei frontal mit einer entgegenkommenden 20-jährigen Bad Oldesloerin zusammen.

    Dadurch wurde die Fahrzeugführerin in ihrem Pkw eingeklemmt und musste mit Hilfe der Feuerwehr aus dem VW Golf befreit werden. Sie wurde anschließend mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Universitätsklinik Kiel eingeliefert.

    Der 24-jährige Beifahrer der Bad Oldesloerin, ebenfalls ein Bad Oldesloer, wurde mit schweren Verletzungen in das Friedrich-Ebert- Krankenhaus Neumünster verbracht.

    Der 28-jährige kam mit leichten Verletzungen davon, wurde jedoch vorsorglich in die Südholstein Kliniken Bad Segeberg eingeliefert. Dort wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

    An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, wobei der Schaden des Pkw Alfa mit 20 000 Euro und der des Pkw VW mit 3 000 Euro beziffert wird.

    Zur genaueren Klärung der Unfallursache wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Kiel ein DEKRA-Sachverständiger hinzugezogen.

    Die Bundesstraße 404 musste für die Zeit der Verkehrsunfallaufnahme und Rettungsmaßnahmen zwischen der A 21/Abfahrt Wahlstedt und der Kreuzung Trappenkamp voll gesperrt werden. Die Fahrbahn wurde um 22.10 Uhr wieder frei gegeben.

ots-Originaltext: Polizei Bad Segeberg

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:
Polizei Bad Segeberg

Polizei Bad Segeberg, Pressestelle
Bianca Kohnke
Telefon: 04551/ 884-204
Fax: 04551/ 884-235

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg