Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Pinneberg - Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnis

Bad Segeberg (ots) - Gleich zweimal ist es gestern im Kreis Pinneberg zu unerlaubten Fahrten von Rollerfahrern gekommen, infolgedessen ein Fahrzeug sogar verunfallte und eines beschlagnahmt werden musste.

Gegen 17:00 Uhr bemerkten Polizisten in Wedel einen Motorroller, der mit hoher Geschwindigkeit die "Bahnhofstraße" befuhr und an der Kreuzung "Bei der Doppeleiche" über eine rote Ampel hinwegfuhr, vorbei an einem wartenden Pkw.

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass an dem Roller technische Manipulationen vorgenommen worden waren, damit dieser zügiger fahren kann. Dadurch fuhr der Roller jedoch derart schnell, dass der 17jährige Fahrer aus dem Kreis Pinneberg keine ausreichende Fahrerlaubnis vorweisen konnte. Der Roller wurde beschlagnahmt und der Fahrer erhielt eine Anzeige.

Später am Abend wurde die Polizei in Kaltenkirchen gegen 21:15 Uhr zu einem Unfall gerufen, bei dem ein 16jähriger Rollerfahrer mit seinem Fahrzeug in der Straße "Im Grunde" gestürzt war. Der Jugendliche hatte sich von einem Bekannten einen Roller ausgeliehen, obwohl er keinen Führerschein besaß. Darüber hinaus trug der Fahrer keinen Helm

Am Ende nahmen die Polizisten Alkoholgeruch war und stellten bei einer Messung einen Atemalkoholwert von 1,74 Promille fest. Auch hier erhielt der Fahrer aus dem Kreis Pinneberg eine Strafanzeige.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Markus Bitter
Telefon: 04551-884-2020
Handy: 0151-11717416
E-Mail: Markus.Bitter@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: