Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

14.03.2017 – 10:14

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kreis Pinneberg
Kreis Segeberg - Verkehrssicherheitsbericht 2016

Bad Segeberg (ots)

Die Polizeidirektion Bad Segeberg hat heute Morgen den Verkehrssicherheitsbericht (VSB) 2016 veröffentlicht. Neben einem Auszug aus dem in dem Bericht vollständig abgebildeten Vorwort ist dieser Medieninformation der Link zu dem im Internet abgelegten VSB 2016 unmittelbar zu entnehmen.

In dem diesjährigen Verkehrssicherheitsbericht der Polizeidirektion Bad Segeberg sind Zahlen, Daten und Fakten zum Thema Verkehrsunfall auf den Straßen der Landkreise Pinneberg und Segeberg sowie der Gemeinde Tangstedt im Kreis Stormarn aus dem Jahr 2016 enthalten.

Die Polizei hat im vergangenen Jahr 15.532 Verkehrsunfälle außerhalb der Bundesautobahnen registriert. 3.009 Personen sind dabei verletzt worden, von denen 344 schwer. 16 Menschen haben 2016 bei der Teilnahme am Straßenverkehr ihr Leben verloren.

Überwiegend sind Verkehrsunfälle auf menschliches Fehlverhalten zurück zu führen, weil Verkehrsregeln nur eingeschränkt beachtet oder gar bewusst ignoriert werden. Neben den typischen Hauptunfallursachen gibt es eine Vielzahl von Unfällen, deren Ursache im Bereich der Ablenkung des Verkehrsteilnehmers liegt. Wer mit offenen Augen am Straßenverkehr teilnimmt, wird hier auch die Nutzung von Mobiltelefonen als mögliche Ursache ausmachen.

Im Jahr 2017 wird im Rahmen der Verkehrsüberwachung daher neben der Bekämpfung der Unfallursachen "Alkohol, Drogen und Medikamente" und "zu hohe oder nicht angepasste Geschwindigkeit" die Bekämpfung der Unfallursache "Ablenkung durch die Nutzung eines Mobiltelefons" im Vordergrund stehen.

Link:

Nähere Informationen sind dem aktuellen Verkehrssicherheitsbericht der Polizeidirektion Bad Segeberg unter dem Link

http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/Organisation/_documents/polizeidirektionen/polizeidirektionen.html#doc1900212bodyText9

unmittelbar zu entnehmen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung