Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

04.04.2016 – 12:11

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Schenefeld (Kreis Pinneberg): Falsche Handwerker stehlen Schmuck einer 86-Jährigen - Warnung vor dieser Masche

Schenefeld (Kreis Pinneberg): (ots)

Die Masche ist nicht neu, sie geschieht immer wieder. Diesmal machten unbekannte Diebe, angebliche Handwerker, in Schenefeld Beute. Sie stahlen einer 86-jährigen Dame ihren Schmuck.

Als es am Freitagabend kurz nach 19 Uhr an der Wohnung des Mehrfamilienhauses im Dornkamp klingelte, betätigte die 86-Jährige den Türöffner und wartete an ihrer Haustür. Dort erschien ein Mann, der erzählte, dass es eine Rohrverstopfung gäbe und er in ihre Wohnung müsse. Die Dame wurde ziemlich überrumpelt, der Mann trat in ihr Bad und ließ das Wasser laufen. Diesen Moment nutzte offenbar ein zweiter Täter aus, um sich durch die noch offene Haustür einzuschleichen und Schmuck zu entwenden. Obwohl die 86-Jährige die ganze Zeit mehr als skeptisch war, ist diese Tat dennoch geschehen. Ihr Schmuck war weg. Die Polizei warnt erneut: Lassen Sie niemals Fremde in die Wohnung.

Der falsche Handwerker soll hochdeutsch gesprochen haben. Er ist zwischen 40 und 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß und athletisch gebaut. Er hat schwarzes, kinnlanges Haar und ein großes Gesicht. Er trug einen grauen Mantel.

Wer Hinweise zu den Dieben geben kann, melde sich bei der Polizeistation Schenefeld, Tel. 040-8300053-0.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung