Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

26.11.2015 – 16:08

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Halstenbek: Einbruch innerhalb von drei Stunden in der Grenzstraße nahe Hamburg- Zeugenaufruf

Halstenbek: (ots)

Nur rund 100 Meter von der Hamburger Stadtgrenze entfernt sind gestern in der Zeit von 17 bis 20 Uhr ein oder mehrere bislang unbekannte Einbrecher in ein Einfamilienhaus eingestiegen und haben Schmuck und Geld gestohlen. Wir suchen Zeugen.

Die Sofortfahndung im Nahbereich führte zu keinem Ergebnis. Möglicherweise wird die Spurenauswertung, die am Tatort durch die Kriminalpolizei in Pinneberg vorgenommen wurde, die Ermittlungen voranbringen.

Die Polizei ist bei ihrem Kampf gegen die Einbruchskriminalität auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen. Unser polizeiliches Konzept gegen die Wohnungseinbruchdiebstähle (kurz WED-Konzept) innerhalb der für die Kreise Pinneberg und Segeberg zuständigen Polizeidirektion Bad Segeberg bedeutet allem voran die Intensivierung der polizeilichen Präsenz auf der Straße. Aber obwohl jedes Polizeirevier extra zweckgebundenes, also von anderen Aufgaben befreites Personal, lageangepasst direkt an die tatrelevanten Orte also in die Wohngebiete bringt, kann die Polizei nicht überall sein.

Und eines zeigen unsere Ermittlungserfolge sehr deutlich: Wir brauchen den aufmerksamen und meldenden Bürger und die Aussagen von Zeugen! Jede verdächtige Person und jedes verdächtige Fahrzeug sollte lieber einmal zu viel als zu wenig über 110 gemeldet werden.

Wer Hinweise zur aktuellen Tat in Halstenbek geben kann melde sich bitte unter der Tel. 04101-202-0.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung