Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Nach Zeugenhinweisen: Polizei nimmt mutmaßliche Drogendealer fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0214 Nach mehreren Zeugenhinweisen haben Beamte der Polizei Dortmund am Montag ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

10.10.2014 – 16:04

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Tangstedt (Kreis Stormarn): Unfall in der Tangstedter Straße - Opel-Cabrio bringt Rollerfahrerin zu Fall - Beteiligte und Zeugen mögen sich melden

Tangstedt (Kreis Stormarn): (ots)

Aufgrund eines Unfalls in der Tangstedter Straße am Freitag, den 26.September, morgens gegen 7.40 Uhr mögen sich Zeugen und die Unfallbeteiligten melden.

Den Unfall kennt die Polizei nur aus dem Bericht eines Zeugen. Es liegt der Verdacht einer Gefährdung des Straßenverkehrs durch fehlerhaftes Überholen vor. Laut des Zeugen soll ein blauer Lkw auf der Kreisstraße von Wilstedt nach Tangstedt von einem silbernen Opel Astra Cabrio überholt worden sein, obwohl ein Motorroller entgegen kam. Die Fahrerin des Motorrollers habe eine Vollbremsung machen müssen und sei in Höhe des blauen LKW gestürzt. Der Fahrer des Opels, ein zirka 30-jähriger Mann und die in etwa 25 Jahre Rollerfahrerin unterhielten sich nach dem Unfall.

Die Polizei Tangstedt ermittelte bislang gegen unbekannt, denn keiner der Beteiligten hatte sich gemeldet.

Doch nun liegen neueste Hinweise vor, die wiederum einen Opel-Cabrio-Fahrer belasten. Zweimal hatte dieser Fahrer am 6.Oktober derart gefährliche Überholmanöver gefahren (eines davon auch in der Tangstedter Straße), dass ein Zeuge dieses Verhalten zur Anzeige brachte. Diesmal gibt es gute Ermittlungsansätze für die Polizei Tangstedt. Und es entsteht der leise Verdacht, dass hier ein notorischer Raser unterwegs ist, der nicht einmal aus einem Unfall, den er verursacht hat, seine Lehre ziehen konnte.

Die Polizei Tangstedt möchte nun insbesondere den Fahrer des blauen Lkw und die Fahrerin des Motorrollers bitten, sich unter Tel. 04109-9282 zu melden, um die Unfallermittlungen fortsetzen zu können. Vielleicht bestätigt sich der Verdacht dann.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung