Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Bramstedt - 42jähriger konnte mit 2,89 Promille aus dem Verkehr gezogen werden

Bad Bramstedt (ots) - Gestern Nachmittag, gegen 17.06 Uhr, informierte ein Zeuge die Polizei, dass er den Verdacht habe, dass der Fahrer eines PKW betrunken sei. Der 74jährige Zeuge erklärte den Beamten, dass er die L 122 in Richtung Bad Bramstedt befuhr. Aus Richtung Maienbeeck bog ein Fahrzeug in den Schäferberg ab und fuhr ihm entgegen. Plötzlich geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Der 74jährige musste eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Außerdem beobachtete er im Weiteren, dass der Fahrer fast gegen einen Gartenzaun fuhr, als er auf ein Grundstück einbiegen wollte. Als der Zeuge zu dem PKW-Fahrer ging, stellte er fest, dass er sich kaum auf den Beinen halten konnte und sich an der Wand abstützen musste. Die hinzugerufenen Beamten klingelten bei dem Mann. Sie belehrten ihn und boten ihm einen freiwilligen Atemalkoholtest an. Dieser ergab einen Wert von 2,89 Promille. Der 42jährige wurde zwecks Blutprobenentnahme mit zur Dienststelle genommen. Er verhielt sich unkooperativ und provokativ. Seine Ausführungen waren widersprüchlich und wirr. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein und fertigten eine Anzeige. Nach Beendigung der erforderlichen Maßnahmen verbrachten sie ihn zu seiner Heimanschrift.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Rüder
Telefon: 04551/884-2022 Mobil: 0160/3619378
E-Mail: sandra.rueder@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: