Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

23.05.2014 – 15:56

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: B205/ Latendorf: Unfall mit Sattelzug - Vollsperrung der B 205 zwischen Rickling und Neumünster Gadeland

B205/Latendorf: (ots)

Die Bundesstraße 205 ist zwischen Abfahrt Neumünster Gadeland und Rickling nach einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Sattelzug in beiden Richtungen voll gesperrt. Für ein kurzes Zeitfenster war um kurz nach 15 Uhr ein Fahrstreifen einseitig im Wechsel frei. Doch jetzt stehen die Umladung und danach die Bergung des mit Fleischwaren beladenen Sattelzuges bevor. Die Maßnahmen werden voraussichtlich bis in die Abendstunden andauern und den Verkehr beeinträchtigen. Das Gebiet sollte daher weiter weiträumig umfahren werden.

Zu dem Unfall kam es, als gegen 13.10 Uhr ein 76-jähriger Golf-Fahrer aus bislang ungeklärten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort, aus Richtung Neumünster kommend, fuhr gerade ein Sattelzug. Der Fahrer des 40-Tonners versuchte der Gefahr nach rechts auszuweichen, geriet in die Bankette und kippte auf die Seite. Der 38-Jährige wurde leicht verletzt, kam zunächst in ein Krankenhaus, aus dem er bereits wieder entlassen ist. Der Unfallverursacher war am Unfallort ansprechbar. Sein Wagen hatte sich nach der Kollision auf der Fahrbahn gedreht und blieb dort stehen. Der 76-Jährige wurde mit bislang unbekanntem Verletzungsbild in ein Krankenhaus gebracht.

Zur Höhe des Sachschadens kann heute nichts Genaues gesagt werden.

Die Wasserbehörde des Kreises Segeberg ist an der Unfallstelle, weil größere Mengen Dieselkraftstoff ausgelaufen sind.

Autofahrer sollten den Verkehrsfunk beachten.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung