Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg: Bandenmäßiger Kupferdiebstahl - Fünf Rumänen festgenommen

Bad Segeberg: (ots) - Beamte des Polizei-Autobahn-und Bezirksrevieres in Bad Segeberg haben gestern eine mutmaßliche Bande Kupferdiebe festgenommen.

Der Chrysler mit dem Hamburger Ausfuhrkennzeichen war den Polizisten in der Nacht zu Dienstag um kurz nach Mitternacht auf der B206, Bramstedter Landstraße, aufgefallen. Obendrein war der Wagen verkehrswidrig abgebogen. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug mit fünf Rumänen besetzt war. Die Männer im Alter von 23 bis 32 Jahren saßen teilweise auf der Ladefläche zwischen Kupferkabeln und speziellem Aufbruchswerkzeug. Der Verdacht, dass sie es hier mit einer Bande von Kupferdieben zu tun haben, war gegeben. Alle fünf wurden vorläufig festgenommen und zur Wache nach Bad Segeberg gebracht. Das mutmaßliche Tatfahrzeug samt Stehlgut und Werkzeug stellten die Polizisten sicher und ließen es ebenfalls zur Wache bringen.

Noch in der Nacht übernahm die Kriminalpolizei Segeberg die weiteren Maßnahmen und Ermittlungen. Mit einem Dolmetscher vernahm ein Beamter die fünf Tatverdächtigen.

Im Laufe des gestrigen Tages bestätigte sich der Verdacht, dass einer der Tatorte ein an der B206 gelegenes ehemaliges Lager der Firma Möbel Kraft in Bad Segeberg ist. Dort waren bei einem Einbruch in genau dieser Nacht etliche Meter starkes Kupferkabel gestohlen worden. Gestern Vormittag war der Einbruch zur Anzeige gebracht worden.

Die Auswertung bzw. Zuordnung zu möglichen weiteren Tatorten dauert weiter an.

Für einen der Festgenommenen, der aufgrund von Diebstahlsdelikten bereits polizeilich bekannt war, lagen, wie sich bei der Kontrolle herausstellte, gleich zwei offene Haftbefehle vor. Der 32-Jährige wurde nach Abschluss der Sofortmaßnahmen deshalb noch am Dienstag direkt in die Justizvollzugsanstalt Neumünster gebracht.

Die anderen Vier sind nach Abschluss der Sofortmaßnahmen aufgrund fehlender Untersuchungshaftgründe auf freien Fuß gesetzt worden. Gegen alle Fünf laufen jetzt Verfahren wegen bandesmäßigen Einbruchdiebstahls. Die Ermittlungen dazu dauern an.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: