Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt: Feuer in zweistöckigem Mehrfamilienhaus an der Segeberger Chaussee (B432)

Norderstedt: (ots) - Nach einem Feuer heute früh gegen 11.25 in einem zweistöckigen Mehrfamilienhaus in der Segeberger Chaussee (B432) ermittelt die Kriminalpolizei Norderstedt wegen des Verdachts auf fahrlässige Brandstiftung.

Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr drang dichter Rauch aus der Dachgeschosswohnung im 1. OG. Darin waren zur Brandausbruchszeit drei Männer im Alter von 29 und 34 Jahren. Sie konnten sich entweder selbst oder durch die eingetroffenen Feuerwehrkräfte begleitet ins Freie bringen. Sie wurden zunächst vorsorglich in Krankenhäuser gebracht. Weitere Personen waren nicht betroffen.

Für die Löscharbeiten der Freiwilligen Feuerwehr und die sich anschließenden Eisbeseitigungsarbeiten (durch gefrorenes Löschwasser) sperrte die Polizei die Bundesstraße 432 zwischen den Einmündungen Schleswig-Holstein Strasse und Tangstedter Landstrasse in beide Richtungen für den Zeitraum von zirka 11.30 bis kurz vor 14 Uhr voll. Für den Verkehr kam es zu keinen schweren Beeinträchtigungen. Die Autofahrer waren durch Rundfunkdurchsagen informiert worden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und führt derzeit Vernehmungen in der Sache durch. Daher können jetzt keine weiteren Angaben zum genauen Geschehen bzw. zur Brandursache gemacht werden.

Die Schadenshöhe kann frühestens morgen beziffert werden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: