Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Bad Segeberg:Betrüger festgenommen; Warnmeldung der Polizei

Bad Segeberg (ots) - Am Freitagabend, den 15.11.13, kam es in Bad Segeberg zu einem Betrug. Eine männliche, russisch sprechende Person hatte gegen 19.00 Uhr, einen 13-jährigen Jungen angerufen, der zu dem Zeitpunkt alleine zu Hause war, und behauptet, dass sein Vater soeben ein Kind angefahren hätte. Um keine Anzeige zu bekommen, müsste er jetzt Geld zahlen. Der Junge gab an, dass kein Geld im Haus wäre. Daraufhin sollte der 13-jährige kleine Wertgegenstände zusammensuchen und bereitlegen, da gleich jemand vorbei käme, um dies abzuholen. Kurze Zeit später klingelte es an der Tür. Der 13-jährige ließ den vor ihm stehenden Mann in die Wohnung. Dieser durchsuchte daraufhin die Wohnung nach Wertgegenständen. Glücklicherweise kamen zu diesem Zeitpunkt die Eltern nach Hause. Der Vater konnte den Betrüger solange festhalten, bis die nun herbeigerufene Polizei eintraf. Der Betrüger, ein 33-jähriger aus Litauen, wurde festgenommen. Er musste zur Sicherung des Strafverfahrens eine Sicherheitsleistung von 1000 Euro zahlen. Das Taxi, mit dem der Täter sich zum Tatort hatte bringen lassen, musste die Fahrt nun ohne den Betrüger fortsetzen. Die Polizei möchte in diesem Zusammenhang erneut vor derartigen oder ähnlichen Betrügereien warnen. Informieren Sie umgehend die Polizei über 110. Halten Sie gegebenenfalls Rücksprache in Ihrer Verwandtschaft.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: