Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

06.11.2013 – 10:19

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Kaltenkirchen: Raubversuch - 17-jährige Schülerin schlägt Täter mit Pfefferspray in die Flucht

Kaltenkirchen: (ots)

Eine 17-jährige Schülerin hat gestern Abend an der Skaterbahn an der Barmstedter Straße zwei Täter mit ihrem Pfefferspray in die Flucht geschlagen. Die jungen Männer hatten dort versucht, ihr die Handtasche zu entreißen.

Die 17-Jährige ging allein durch den Freizeitpark spazieren, als sie kurz darauf gegen 18 Uhr in der Barmstedter Straße zwei Personen hinter sich bemerkte. Sie bog auf die Skaterbahn ab und hielt das Pfefferspray schon bereit, weil sie ein ungutes Gefühl beschlich. Tatsächlich kamen die zwei Unbekannten auf sie zu. Einer griff nach ihrer Handtasche. Dann setzte sie sich zur Wehr. Das eingesetzte Pfefferspray schlug die beiden Täter ohne Beute in die Flucht.

Die Flüchtigen sind vermutlich deutsch und jugendlich oder heranwachsend. Sie sollen schlank sein und beide kurze Haare tragen.

Die Kriminalpolizei in Bad Segeberg fragt: Hat jemand vor oder nach der Tat im Bereich Freizeitpark bzw. Skaterbahn die jungen Männer gesehen und kann nähere Hinweise geben? Die Ermittler nehmen diese unter der Tel. 04551-884-0 entgegen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg