Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt, Quickborner Straße / 33-jähriger von drei jungen Männern beraubt; Polizei sucht Zeugen

Norderstedt (ots) - Am Mittwochnachmittag, den 15. Mai 2013, kam es in Norderstedt zu einem Raub, bei dem ein 33-jähriger leicht verletzt wurde.

Der 33-jähriger aus Norderstedt wurde gegen 14.30 Uhr in der Quickborner Straße, in Höhe der Einmündung Dreibekenweg, von drei jungen Männern aufgefordert, sein Geld herauszugeben. Der Norderstedter weigerte sich zunächst und wurde daraufhin mehrfach von einem der Männer in Bauch und Gesicht geschlagen. Der 33-jährige übergab daraufhin sein mitgeführtes Geld. Es handelt sich hierbei um einen geringen, zweistelligen Betrag. Die Männer flüchteten anschließend in Richtung Dreibekenweg. Der leicht verletzte Norderstedter verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Alle drei Männer wurden als etwa 20 bis 25 Jahre alt und 190 cm groß beschrieben. Sie waren schmächtig gebaut und wirkten osteuropäisch. Der Haupttäter hatte sehr kurz geschorene Haare und trug ein weißes T-Shirt mit dunkler Jeans. Der zweite Täter hatte helle, kurze, gegelte Haare und war mit einem schwarzen Kapuzenpullover bekleidet. Der dritte Täter trug schwarze Oberbekleidung.

Die Kriminalpolizei Norderstedt hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich dort unter der Telefonnummer 040-528060 zu melden.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 2022
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: