Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

23.01.2013 – 15:16

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Elmshorn: Raubüberfall auf Nordoel-Tankstelle in der Hamburger Straße

Elmshorn: (ots)

Am gestrigen Abend, gegen 22 Uhr, ist es zu einem bewaffneten Raubüberfall auf die Nordoel-Tankstelle in der Hamburger Straße gekommen.

Der bislang unbekannte Täter kam kurz vor Schließung der Tankstelle als letzter Kunde in den Verkaufsraum. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderte er von der Kassiererin die Herausgabe des Bargeldes.

Der Räuber entkam zu Fuß flüchtend mit zirka 200 Euro aus der Kasse. Er war zunächst in den rückwärtigen Bereich des Geländes gelaufen.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch mehrere Polizeikräfte verliefen ohne Erfolg. Der Gesuchte soll etwa 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,75 Meter groß sein. Er soll eine schlaksige Figur haben und Deutsch ohne Akzent sprechen. Am gestrigen Abend war er mit einer dunklen Jogginghose, einer Tarnjacke und einem dunklen Schal bekleidet, hinter dem er seine untere Gesichtshälfte verborgen hielt.

Aufgrund zweier kürzlich vorangeganger, ähnlich gelagerter Raubtaten in Elmshorn werden Tatzusammenhänge geprüft.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Elmshorn, Tel. 04121-803-0, in Verbindung zu setzen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung