Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

08.01.2013 – 11:03

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Quickborn/Bönningstedt: Nur kurz weg - Einbrecher kam innerhalb von Minuten -Zeugenaufruf

Quickborn/ Bönningstedt: (ots)

Als die Bewohner eines Wohnhauses in Quickborn am gestrigen Montagabend für nicht einmal eine Stunde fort sind, wird bei ihnen eingebrochen. Genauso ergeht es einer Familie in der Straße Ortfeld im nahe gelegenen Bönningstedt. In beiden Fällen haben es der oder die Täter auf Schmuck abgesehen. Die Polizei ruft nach diesen Einbrüchen und zwei weiteren gestern aufgenommenen Diebstählen Zeugen auf.

Um kurz nach 20 Uhr entdeckten die Bewohner des Hausen an der Ulzburger Landstraße das beschädigte Fenster. Die Tat in Bönningstedt geschah kurz davor in der Dämmerung zwischen 16.15 Uhr und 17.15 Uhr. Die Kriminalpolizei Pinneberg ermittelt.

Gegen 17 Uhr hatte sich eine Frau bei der Polizei gemeldet. Sie zeigte den Diebstahl von Kleidungsstücken, die frisch aus der Reinigung kamen, und eines mobilen Navigationssystems aus einem übers Wochenende in der Friedrichsgaber Straße geparkten Wagen an.

Schon in den frühen Morgenstunden nahmen Beamte einen Einbruch in eine Autowerkstatt im Justus-Liebig-Ring vom Wochenende auf. Das Stehlgut: Ein Bosch-Fehlerauslesegerät.

Die Kriminalpolizei in Pinneberg (Tel. 04101-202-0) und die Polizeistation Quickborn (Tel. 04106-63000) nehmen Hinweise zu den Taten entgegen.

ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg 

Sandra Mohr
Telefon: 04121-80190 371
Handy: 0160-93953921
E-Mail: sandra.mohr@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung