Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Bad Segeberg

05.07.2009 – 10:03

Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Norderstedt - Betrunkene Fahrzeugführer

    Norderstedt (ots)

Am vergangenen Wochenende hatten die Beamten der Polizei in Norderstedt mit mehreren alkoholisierten Fahrzeugführern zu tun.

Am Samstagnachmittag warteten mehrere Fahrzeuge vor dem Eingang der Waschhalle einer Tankstelle in der Ulzburger Straße. Der 35-jährige Fahrer eines PKW Nissan setzte seinen Wagen zurück und stieß gegen den PKW Mercedes eines 64-jährigen Norderstedters.

Es entstand geringer Sachschaden.

Bei dem 35-Jährigen wurde Atemalkoholgeruch festgestellt, die Polizei ermittelte einen Wert von 1,79 Promille. Dem Mann wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen, der Führerschein beschlagnahmt.

In der Nacht zu Sonntag, gegen 00.30 Uhr, kontrollierte die Polizei einen Jugendlichen, der mit einem Motorroller im Bereich Richtweg/ Langer Kamp unterwegs war. Anwohner hatten sich zuvor über lärmende Rollerfahrer beschwert. Im Zuge der Kontrolle des Schülers kam heraus, dass er sich ohne Wissen eines Kumpels die Schlüssel des Rollers genommen habe und mit einem weiteren Bekannten eine Runde gedreht hatte. Bei Erblicken des Streifenwagens war der Beifahrer vom Roller gesprungen und geflüchtet. Im weiteren Verlauf stellte die Polizei fest, dass der junge Fahrer nicht im Besitz eines erforderlichen Führerscheins der Klasse M war und unter Alkoholeinfluss stand. Bei dem Norderstedter wurde ein Atemalkoholwert von 1,27 Promille festgestellt- ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

In der Nacht zu Sonntag, gegen 01.30 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Norderstedter mit seinem Fahrrad die Rathausallee. Beim Einbiegen in die Straße "Buckhörner Moor" verlor er die Kommtrolle über sein Fahrrad und stürzte ins Gebüsch. Der Mann blieb unverletzt, eine zufällig in der Nähe stehende Funkstreifenwagenbesatzung eilte zur Hilfe und stellte bei dem Radfahrer einen Atemalkoholwert von 1,79 Promille fest. Dem Norderstedter wurde eine Blutprobe entnommen.

In allen Fällen leitete die Polizei Ermittlungsverfahren ein.


ots Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=19027

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Tobies
Telefon: 04551/ 884 -2020 o. 0151/11717416
E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg