Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

07.07.2019 – 03:40

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Hochstätt - Nach Kellerbrand in 4-stöckigem Wohngebäude mehrere Verletzte

Mannheim (ots)

Aus bislang noch ungeklärter Ursache brach am 07.07.2019, gg. 00.15 Uhr, in der Rohrlachstraße in Mannheim-Hochstätt ein Brand im Keller eines Hauses aus. Hierdurch kam es zu einer starken Rauchentwicklung im gesamten Gebäude. 14 Personen wurden aus dem Gebäude evakuiert, wobei 4 über die Drehleiter der Feuerwehr gerettet wurden. Eine weitere Person sprang aus dem Fenster einer Wohnung im Erdgeschoss. Hierbei zog sich die 61-jährige Frau einen Bruch zu. 11 Personen erlitten durch den starken Rauch leichte Rauchgasintoxikationen, die noch vor Ort behandelt werden konnten. Ein Erwachsener und zwei Kinder, im Alter von 3 und 7 Jahren wurden vorsorglich in ein Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr war mit 44 Einsatzkräften vor Ort, die weiteren Hilfsorganisationen mit insgesamt 18 Kräften. Das Haus ist derzeit unbewohnbar, die Bewohner kommen entweder im Hotel oder bei Bekannten unter. Der Schaden wird auf ca. 80.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Berthold Kullik, PvD
Telefon: 0621 174-0
E-Mail: mannheim.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell