Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

16.04.2019 – 16:48

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Neckarstadt: Auseinandersetzung in der Mittelstraße, Zeugen gesucht!

Mannheim-Neckarstadt (ots)

Am Dienstag gegen 14.10 Uhr kam es in der Mittelstraße Ecke Draisstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen.

Nach derzeitigem Ermittlungstand bedrohte ein 30-Jähriger Mann einen anderen 30-Jährigen und einen 44-Jährigen mit einem Messer, offensichtlich wegen bereits im Vorfeld bestehender Differenzen.

Der 44-Jährige bekam daraufhin eine 2 m lange Eisenstange gereicht und schlug dem Bedroher diese zunächst auf den Kopf und in einem zweiten Schlag gegen den Arm des Mannes, der den weiteren Schlag augenscheinlich abwehren wollte.

Der 30-Jährige Bedroher zog sich hierbei eine blutende Wunde am Kopf zu. Bei seiner Kontrolle durch Polizeibeamte wollte er von einer Auseinandersetzung nichts wissen, gab lediglich an gestürzt zu sein, zeigte sich gegenüber den Polizeibeamten äußerst aggressiv und wollte auf Zurufen nicht stehen bleiben. Er wurde von den Beamten zu Boden gebracht, in Gewahrsam genommen, anschließend ärztlich vor Ort und in einem Krankenhaus versorgt.

Auch seine beiden Kontrahenten wurden angetroffen und zum Sachverhalt befragt.

Während der Auseinandersetzung und den anschließenden polizeilichen Maßnahmen kam es in der Mittelstraße zu einer größeren Ansammlung von Schaulustigen.

Insgesamt waren sieben Funkwagenbesatzungen eingesetzt.

Die genauen Hintergründe und der Tatablauf sind nun Gegenstand der Ermittlungen der Polizeibeamten des Polizeireviers Mannheim-Neckarstadt.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter 0621 33010 zu melden und ihre Wahrnehmungen mitzuteilen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christoph Kunkel
Telefon: 0621 174-1104
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell