Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Feudenheim: Streit an Haltestelle eskaliert, Zeugen gesucht!

Mannheim (ots) - Eine an einer Haltestelle zunächst verbal geführte Meinungsverschiedenheit ist am späten Sonntagabend eskaliert.

Gegen 23:00 Uhr warteten die beiden Geschädigten, zwei Männer im Alter von 28 und 26 Jahren an der Strab-Haltestelle "Talstraße", Fahrtrichtung Vogelstang in Mannheim-Feudenheim. Hier kam es zum Aufeinandertreffen mit zunächst einer Person, einem 21-jährigen Mannheimer. Im Zuge des nun folgenden Gesprächs zückte der 21-Jährige ein Messer und führte eine Stichbewegung in Richtung des Lebensälteren aus. Dieser wich aus und flüchtete vom Ereignisort. Der zurückgebliebene 26-Jährige wurde sodann von dem 21-Jährigen sowie drei weiteren jungen Männern im Alter zwischen 21 und 32 Jahren körperlich angegangen. Zunächst trat und schlug das Quartett auf den Geschädigten ein. Nachdem er zu Boden gegangen war, stach einer der Männer mit einem Messer auf den Niedergeschlagenen ein.

Dieser erlitt eine Stichverletzung, die in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Lebensgefahr bestand nicht. Nach der Attacke flüchteten die Vier in zunächst unbekannte Richtung, konnten aber kurze Zeit später aufgrund eines Hinweises des geflüchteten 28-Jährigen durch die Polizei festgenommen werden.

Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar, weswegen die Ermittler des Kriminalkommissariats in Mannheim etwaige Zeugen der Tat bitten, sich unter 0621/174-4444 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Markus Winter
Telefon: 0621 174-1103
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: