Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 180604.1 Kiel: Zwei Tatverdächtige nach versuchtem Einbruch festgenommen

Kiel (ots) - Polizeibeamte nahmen in der Nacht von Freitag auf Samstag zwei Männer fest, die zuvor offenbar mehrere Einbrüche begangen haben. Einer der beiden leistete bei der Festnahme Widerstand, wobei ein Beamter leicht verletzt wurde.

Zeugen meldeten gegen 03:55 Uhr über 110, dass zwei Personen versuchen in einen Kiosk im Ellerbeker Weg einzudringen. Im Rahmen der Fahndung trafen Polizisten des 4. Revier, des Bezirksreviers und des Kriminaldauerdienstes auf zwei 39 und 45 Jahre alte Tatverdächtige, die eine Schubkarre mit Diebesgut bei sich führten. Während der Einbruch in den Kiosk vereitelt werden konnte, stammt das Diebesgut (Werkzeug) offenbar aus einem voran gegangenen Einbruch.

Während der Festnahme leistete der 39-Jährige Widerstand, so dass ein Beamter des 4. Reviers eine Schürfwunde erlitt. Er blieb aber dienstfähig. Die beiden Tatverdächtigen deutscher Herkunft kamen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: