Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 180531.3 Kiel: Tatverdächtiger nach versuchter Brandstiftung festgenommen

Kiel (ots) - Gestern Mittag meldete ein Anrufer der Einsatzleitstelle eine vermummte Person, die gegenwärtig versucht habe, ein Museumsschiff im Hafenbecken am Germaniahafen in Brand zu setzen. Beamte des 4. PR Kiel konnten in unmittelbarer Nähe eine männliche 18-jährige Person festnehmen.

Gegen 12:30 Uhr erhielt die Einsatzleitstelle einen Anruf von einer Person, die mitteilte, dass sie eine männliche Person am Germaniahafen festhalten würde. Die Person soll zuvor versucht haben ein dortiges Museumsschiff in Brand zu setzen. Die eingesetzten Beamten nahmen den jungen Mann kurze Zeit später vor Ort fest.

Bei dem Tatverdächtigen konnten vermeintliche Beweismittel aufgefunden werden.

Durch das schnelle Eingreifen des Zeugen entstand am Museumsschiff "Dana" lediglich ein leichter Sachschaden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Stephanie Saß

Rückfragen bitte an:
Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel

Das könnte Sie auch interessieren: