Polizei Düsseldorf

POL-D: Geschwindigkeit auf Schulwegen

    Düsseldorf (ots) - Pressemitteilung

zur Bilanz der polizeilichen Überwachungsaktion "Geschwindigkeit auf Schulwegen und Sicherungspflichten in Kraftfahrzeugen" in Düsseldorf

    Zwischen den Ferienzeiten an den dunkler und trüber werdenden Novembertagen führte die Düsseldorfer Polizei in der vergangenen Woche erneut eine Schwerpunktaktion zur Geschwindigkeitsüberwachung auf Schulwegen und Beachtung von Sicherungspflichten in Kraftfahrzeugen durch.

    Trotz der jahreszeitlich bedingt ungünstigeren Witterungs- und Lichtverhältnisse mussten bei den Geschwindigkeitsmessungen von 2.796 Kraftfahrzeugen auf Straßen im Umfeld von Schulen in 278 Fällen Überschreitungen mit Verwarnungsgeldern oder Anzeigen geahndet werden.

    Außerdem überprüfte die Polizei in 1.795 Fahrzeugen die Einhaltung von Sicherungspflichten durch die Insassen. Diese Pflichten wurden 197mal nicht beachtet, so dass die Polizei ebenfalls Verwarnungsgelder erheben oder Anzeigen fertigen musste. Damit waren in 11 Prozent der angehaltenen Fahrzeuge die Insassen nicht ordnungsgemäß gesichert.

    Zusätzlich kontrollierte die Polizei im Aktionszeitraum 64 Schulbusse. In 26 Fällen schritt die Polizei mit unmittelbaren Auswirkungen auf das Portemonnaie oder den Punktestand in Flensburg ein. Es handelte sich dabei überwiegend um Verhaltensfehler der Busfahrer oder das Fehlen der Kennzeichnung als Schulbus.

    Die Polizei setzt ihre Überwachungsaktionen in Düsseldorf in unregelmäßigen Abständen fort.

Werner Krause, Verkehrsdezernat


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: