Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

Foto aus der Überwachungskamera
Foto aus der Überwachungskamera

    Düsseldorf (ots) - Bankraub in Düsseldorf-Friedrichstadt - Polizei fahndet nun mit Phantombild und Foto aus der Überwachungskamera - Bilder hängen als Datei an

Ihre Veröffentlichungen von Samstag, 25. Oktober

    Am vergangenen Freitag hatte ein etwa 50-jähriger Mann die Sparkasse an der Friedrichstraße überfallen. Er deutete unter der Jacke das Vorhandensein einer Waffe an, übergab der Kassiererin einen braunen Umschlag und forderte Bargeld. Das geschockte Opfer füllte den Umschlag mit mehreren tausend Euro. Der Unbekannte flüchtete mit seiner Beute.

    Mit Hilfe der Angestellten konnte nun ein Phantombild angefertigt werden. Auch wurde der Täter beim Verlassen der Bank von der Überwachungskamera aufgenommen.

    Der Mann ist circa 50 Jahre alt und etwa 180 Zentimeter groß. Er hat dunkelbraune, gewellte, kurze Haare, im Nacken länger. Bekleidet war er mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Hose. Er trug eine eckige Brille. Auffällig waren Schürfwunden im Gesicht und auf der Stirn.

    Für die Aufklärung der Tat, Ermittlung des Täter und/ oder Wiederbeschaffung der Beute ist eine Belohnung von bis zu 1.500 Euro ausgesetzt worden.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.

Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall in Eller schwer verletzt

    Ein Radfahrer wurde am Donnerstagabend auf der Heidelberger Straße von einem Pkw erfasst. Der Mann stürzte auf die Fahrbahn und erlitt schwere Verletzungen. Gegen 22.20 Uhr fuhr ein 48-jähriger Mann mit seinem Fiat auf der Heidelberger Straße in Richtung Deutzer Straße. Von der Heidelberger Straße wollte er mit seinem Fahrzeug nach links in die Karlsruher Straße einbiegen. Dabei übersah der 48-Jährige einen 63-jährigen Radfahrer, der entgegengesetzt zur vorgeschriebenen Fahrtrichtung die Karlsruher Straße überqueren wollte. Der Fiat erfasste den Radfahrer. Dieser schleuderte gegen die Windschutzscheibe und stürzte dann auf die Fahrbahn. Der 63-Jährige musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizisten schätzen den entstandenen Schaden auf etwa 2.000 Euro.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: