Polizei Düsseldorf

POL-D: Trickbetrug und Pkw-Aufbrecher gefasst

    Düsseldorf (ots) - Versuchter "Wash-Wash-Trick" in Düsseldorf - Zwei Festnahmen - Polizei warnt vor dieser Masche

    Die Düsseldorfer Betrugsfahnder nahmen gestern Nachmittag in einem Hotel an der Kölner Straße zwei Männer fest, die mit dem sogenannten "Wash-Wash-Trick" 10.000 Euro erbeuten wollten. Die Polizei warnt vor dieser Art der "Geldvermehrung" und bittet Geschädigte, sich zu melden.

    Vergangenen Donnerstag wurde ein 28-jähriger Düsseldorfer in einem Handy-Geschäft an der Kölner Straße von einem Schwarzafrikaner angesprochen. Der Mann erklärte ihm, dass er durch eine spezielle chemische Behandlung eine wundersame Geldvermehrung zustande bringen könnte. Der clevere Düsseldorfer täuschte Interesse vor und verabredete sich für kommenden Montag mit dem "Zauberer". Er schaltete jedoch die Polizei ein und berichtete von dieser seltsamen Offerte. Bei einem telefonischen Kontakt am Montag vereinbarte man, sich am Dienstag zu einer Probevorführung zu treffen. Unter den Augen der mittlerweile agierenden Beamten kam es dann zunächst am Dienstag zur zauberhaften Geldvermehrung von einem 50 Euro-Schein in drei 50 Euro-Scheine. Überzeugt traf man sich nun gestern, gegen 15 Uhr in der Hotellobby eines Hotels an der Kölner Straße. Nun sollten durch chemische Prozesse 10.000 Euro in 30.000 Euro verändert werden. Die Fahnder nahmen die beiden aus Kamerun kommenden Männer (25 und 23 Jahre) fest und stellten die Zauberutensilien (zwei Glasfläschchen mit Flüssigkeit, weißes Pulver und Folie) und ein vorbereitetes Austauschpack sicher.

    Bei dieser in Aussicht gestellten Geldvermehrung sollten die 10.000 Euro ( 50 x 200 Euro-Scheine ) zwischen zwei mit den Chemikalien behandelte Papierstapel gelegt und eingewickelt werden. Nach einer gewissen Zeit sollte dann die "foto-chemische-Geldvermehrung" erfolgen. Den " Gewinn" wollte man sich anschließend gütlich teilen. Die Fahnder des Betrugskommissariates warnen und suchen nun nach Geschädigten dieser Trickbetrugsart in Düsseldorf.

    Hinweise werden an das Kriminalkommissariat 33 unter Telefon. 870-0 erbeten.

Festnahme nach Pkw-Aufbruch

    Am späten Mittwochabend nahm eine zivile Streife der Inspektion Ost in Flingern einen 25-jährigen Mann fest, der wenige Minuten zuvor einen Pkw aufgebrochen hatte.

    Gegen 23.40 Uhr fuhr eine zivile Funkstreife durch den Bereich Flingern. Sie beobachteten auf dem Hellweg einen Mann, der an dem geöffneten Kofferraum eines schwarzen VW Golf stand. Der 25-Jährige stellte eine große Sporttasche in den Kofferraum des Pkw und suchte etwas. Die Polizisten sprachen den Mann an und dieser erzählte, dass es sein Auto wäre. Allerdings konnte er weder den Schlüssel noch den Fahrzeugschein des Pkw vorweisen. Bei genauer Betrachtung des VW Golf stellten die Beamten fest, dass der Pkw aufgebrochen war. In der Reisetasche fanden die Beamten neben Einweghandschuhen und Aufbruchswerkzeug zum "Knacken" von Pkw auch ein bereits gestohlenes Autoradio. Der Tatverdächtige wurde festgenommen.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007

Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: