Polizei Düsseldorf

POL-D: Eine lokale Meldung

    Düsseldorf (ots) - Drogendeal in Straßenbahn - Festgenommener Dealer bringt sich durch Schlucken von Bubbles selbst in Lebensgefahr

    Ein angeblich 16-jähriger Schwarzafrikaner schluckte gestern bei seiner Festnahme in der Straßenbahn Linie 712 über 30 Bubbles und brachte sich dadurch selbst in Lebensgefahr. Nur durch die sofortige ärztliche Versorgung in einem Krankenhaus konnte Schlimmeres verhindert werden.

    Fahnder des Drogenkommissariates beobachteten gegen 13.30 Uhr in der Straßenbahn Linie 712 einen Drogendeal. Als sie den Dealer an der Haltestelle Aachener Straße/Südring festnehmen wollten, leistete er erheblichen Widerstand und schluckte deutlich sichtbar mehrere Male. Zwei sogenannte Bubbles mit einer bräunlichen Substanz spuckte er aus. Bei dem Dealer handelt es sich um einen nach eigenen Angaben 16- Jährigen, der nach Schätzung der Ärzte jedoch deutlich älter sein dürfte. Zur Beweissicherung wurden die Käufer der Drogen vernommen. Sie belasteten den Dealer zusätzlich. Um gesundheitliche Schäden ausschließen zu können, wurde der Tatverdächtige in ein Krankenhaus gebracht und dort bewacht. Aufgrund der großen Menge von geschluckten Bubbles kam es dort zu erheblichen gesundheitlichen Problemen, so dass er notoperiert werden musste. Während der Behandlung schied der angeblich 16-Jährige 34 dieser verschluckten Bubbles aus.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: