Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Kunstdiebstahl in Köln - Picassos entwendet - Ermittlungen in Düsseldorf

    Hinweis an die Redaktionen:

Die Meldung der Pressestelle Köln ist unter www.newsaktuell.de/polizeipresse/ mit der Kennung : polizei_koeln@newsaktuell.de abzurufen

Raubstraftaten in Einbrungen und Kaiserswerth - Polizei fahndet nach drei  Jugendlichen

    Insgesamt drei Raubdelikte gehen auf das Konto eines Trios , darunter eine etwa 17-jährige Jugendliche, die gestern Nachmittag im Düsseldorfer Norden unterwegs waren. Die Fahndung nach den Tätern dauert an.

    Um 16.15 Uhr begannen die drei bislang Unbekannten ihren Raubzug zunächst an der U-Haltestelle Wittlaer (Hermann-Schauten-Weg). Sie bedrohten einen 13-Jährigen mit einem Messer, forderten ihn auf mit ihnen zu gehen und raubten seine Geldbörse und das Handy. Die beiden weiteren Raubdelikte begingen die drei Tatverdächtigen in der Folge ebenfalls durch Drohung mit einem Messer rund um den Spielplatz am Heinrich-Holtschneider-Weg in Einbrungen. Einem 18-Jährigen in Begleitung eines 16-Jährigen wurde zunächst das Fahrrad geraubt. Zwei weitere Jugendliche (14 und 15 Jahre alt) übergaben den Tätern kurze Zeit später 25 Euro und eine Geldkarte. Gemeinsam fuhr man nach Kaiserswerth. Dort versuchten die Täter am Geldautomaten 600 Euro abzuheben. Dies misslang. Danach fuhr die Drei wieder gemeinsam zum Spielplatz. Von dort entfernten sich die Täter mit unbekanntem Ziel. Während der gesamten Zeit kam kein Opfer auf die Idee, die Polizei zu verständigen. Die Täter konnten unbehelligt ihr Treiben über Stunden fortsetzen.

    Die Täterin war etwa 16 Jahre alt, 1,65 Meter groß, von kräftiger Statur. Die Jugendliche hatte ein Pflaster über dem rechten Auge. Der zweite Täter (etwa 18 Jahre alt), war 1,75 groß, schlank, hatte dunkle gegelte Haare. Der dritte war etwa 19 Jahre alt, 1,85 Meter groß und kräftig und bekleidet mit schwarzer Kapuzenjacke und schwarzem Pulli. Er hatte eine "Glatze", Narben und Pickel im Gesicht. Auffällig war eine Narbe im Nackenbereich.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 1 der Polizeiinspektion Nord unter Telefon 870-0.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: