Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Spektakulärer Unfall in Urdenbach - 14-Jähriger auf Motorrad schwer verletzt

    Weil er vor seinen Freunden den Motor eines Krades "mal richtig aufheulen" lassen wollte, liegt jetzt ein 14-Jähriger von der Plochinger Straße mit schweren Verletzungen in einem Krankenhaus. Den Schlüssel des Motorrades seiner Mutter hatte er zuvor entwendet. Glücklicherweise besteht keine Lebensgefahr.

    Um 11.15 Uhr nahm der Jugendliche die Schlüssel der Honda seiner 41- jährigen Mutter an sich. Er setzte sich auf die zwischen geparkten Pkw abgestellte Maschine, startete und wollte nach eigenen Angaben das Gas mal richtig aufdrehen. Plötzlich setzte sich die Honda in Bewegung. Zunächst touchierte der 14-Jährige einen vor ihm geparkten Toyota. Anschließend fuhr er frontal in einen geparkten VW Polo. Der Junge wurde über den Lenker auf die Motorhaube geschleudert. Er ging noch selbstständig nach Hause. Von dort alarmierte seine Mutter eine Rettungswagen. Der Gesamtschaden wird auf etwa 9000 Euro geschätzt.

573 Alkohol im Spiel - Schwere Unfälle in Unterbilk und Eller

    Bei zwei schweren Unfällen am Wochenende in Düsseldorf war Alkohol im Spiel. Eine Person wurde schwer verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

    Im ersten Fall war am frühen Samstagmorgen, gegen 4 Uhr, ein 42- Jähriger auf der Deutzer Straße unterwegs. Aus bislang unklarer Ursache kam er von der Fahrbahn ab und stieß zuerst gegen einen Ampelmast und anschließend gegen einen Baum. Der Wagen überschlug sich und blieb auf der Seite liegen. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Ein Atemalkoholtest ergab 1,2 Promille. Der Schaden beträgt 7000 Euro.

    Der zweite Unfall ereignete sich in der Nacht zu Sonntag. Um 2 Uhr war ein 27-Jähriger mit seinem Volvo auf der Abfahrt der Rheinkniebrücke in Richtung Innenstadt unterwegs. Nach Zeugenangaben fuhr er mit überhöhter Geschwindigkeit in die nächste Kreuzung an der Kavalleriestraße. Hierbei kam er von der Fahrbahn ab, prallte gegen den Bordstein und riss eine Ampel aus der Verankerung. Nach etwa 50 Metern kam er zum Stehen. Als Zeugen zum Fahrzeug eilten, gab der Fahrer "Fersengeld". Er konnte im Rahmen der Fahndung auf der Wasserstraße angetroffen werden. Er war nicht mehr in der Lage einen Alkoholtest durchzuführen. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Der Schaden beträgt etwa 15.000 Euro.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: