FW MG

FW-MG: Wohnungsbrand

Mönchengladbach Windberg, 20.10.2018; 22:31 Uhr, Annakirchstraße (ots) - Ein aufmerksamer Nachbar meldete am ...

Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Geldinstitut in der Altstadt überfallen - Maskierter Einzeltäter flüchtete mit 15.000 Euro

    Ein unbekannter Mann überfiel heute Morgen ein Geldinstitut an der Bolkerstraße. Er bedrohte den 43-jährigen Kassierer mit einer Waffe und nötigte ihn so zur Herausgabe von etwa 15.000 Euro.

    Gegen 10.10 Uhr betrat ein bislang unbekannter, etwa 30 bis 35 Jahre alter Mann das Geldinstitut an der Bolkerstraße. Der Maskierte forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe des Bargeldes. Der 43-jährige Kassierer händigte dem Räuber daraufhin circa 15.000 Euro Bargeld aus. Der Tatverdächtige flüchtete unerkannt mit seiner Beute auf einem weißen Tourenfahrrad. Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der auch ein Hubschrauber beteiligt war, verlief bislang ohne Ergebnis.

    Der Mann ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, schlank, war mit hellem Hemd und heller Hose bekleidet und sprach akzentfreies Deutsch. Maskiert war er mit einer grobmaschigen grauen Mütze. Bei der Waffe soll es sich um eine grau-silberfarbene Pistole handeln.

    Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters und/oder Wiederbeschaffung der Beute führen ist eine Belohnung von 2500 Euro ausgesetzt.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.

80-jährige Frau vom eigenen Pkw in Eller überrollt

    Weil sie ihren Pkw gestern Mittag nicht richtig sicherte, wurde eine 80-jährige Frau an einem leichten Gefälle von ihrem eigenen Fahrzeug überrollt. Die Seniorin ist schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.

    Die 80-jährige Frau fuhr mit ihrem Daimler-Benz von der Breslauer Straße in die Zufahrt der Leuthenstraße ein. Hier befindet sich der Stellplatz für ihren Pkw, der mit einem umklappbaren Poller gesichert ist. Sie stoppte ihren Daimler, stieg aus und ging hinter ihr Fahrzeug, um den Poller wieder aufzustellen. Aufgrund eines leichten Gefälles rollte der Wagen zurück, überrollte die alte Dame und prallte am gegenüberliegenden Straßenrand gegen einen Renault. Die 80-Jährige erlitt schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen. Es entstand Sachschaden von etwa 4.000 Euro.

24-jährige Angestellte eines Kaufhauses in Stadtmitte überfallen - Ein Täter mit Großteil der Beute festgenommen, zweiter Täter auf der Flucht

    Gestern Abend lauerten zwei bewaffnete und maskierte Männer einer 24- jährigen Angestellten in einem Kaufhaus an der Schadowstraße auf und bedrohten sie mit Schusswaffen. Sie nahmen der Frau zwei Geldkoffer ab und flüchteten. Zwei Ladendetektive nahmen die Verfolgung auf und stellten einen der Tatverdächtigen auf der Immermannstraße/Liesegangstraße. Sein Komplize befindet sich mit etwa 2.000 Euro auf der Flucht.

    Gegen 19.40 Uhr befand sich die 24-jährige Angestellte auf dem Weg in die oberen Etagen des Kaufhauses an der Schadowstraße, um die Einnahmen wegzubringen. Plötzlich standen zwei maskierte Männer vor ihr und bedrohten sie mit Schusswaffen. Einer der Männer drückte die Frau zu Boden. Sie ließ daraufhin die Koffer mit dem Geld fallen. Während einer der Unbekannten sich mit einem der Koffer entfernte, hielt der Zweite die Frau fest und verlangte von ihr, noch 10 Minuten auf dem Boden liegen zu bleiben. Dann rannte auch er mit einem Koffer weg. Zwei Ladendetektive, 22 und 25 Jahre alt,konnten einen der Räuber auf der Immermannstraße/ Liesegangstraße stellen und brachten ihn zurück zum Kaufhaus. Hier nahmen die Polizisten den 22-jährigen Tatverdächtigen fest. Er hatte den Großteil der Beute noch bei sich. Auch eine Waffe, es handelt sich um eine Gaspistole, Handschellen und Klebeband stellten die Beamten sicher. Sein Komplize befindet sich weiterhin mit etwa 2.000 Euro auf der Flucht. Der 22-jährige Mann wird heute vernommen und dem Haftrichter vorgeführt. Er gab an, dass er seinen Mittäter nur flüchtig kennen würde.

    Der Komplize ist etwa 20 Jahre alt und circa 170 Zentimeter groß. Er hat einen dunklen Teint, kurze, schwarze Haare und war mit einem weißen T-Shirt bekleidet. Auf der Flucht soll er den geraubten Geldkoffer in eine weiße Plastiktüte gesteckt haben.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: