Polizei Düsseldorf

POL-D: Stadtmitte: Banküberfall - Beute: Einige tausend Euro

    Düsseldorf (ots) - Bank in Stadtmitte überfallen - Beute: Mehrere tausend Euro - Fluchtfahrzeug mit gestohlenen Kennzeichen aufgefunden - Täter auf der Flucht

    Ein mit einer Strumpfmaske maskierter Täter überfiel heute Nachmittag ein Geldinstitut in Stadtmitte. In der Bank gab der Räuber einen Schuss in die Decke ab. Es wurde niemand verletzt. Der Unbekannte flüchtete zunächst mit einem schwarzen Nissan, der jedoch kurze Zeit später aufgefunden wurde. Von dem Täter, der mehrere tausend Euro erbeutet hat, fehlt bislang jede Spur.

    Um 15.44 Uhr betrat ein mit einer schwarzen Strumpfmaske maskierter Mann die Bank am Wehrhahn. Um seinen Geldforderungen Nachdruck zu verleihen, gab der Räuber mit einer scharfen Schusswaffe einen Schuss in den Deckenbereich ab. Der Kassierer gab dem Mann mehrere tausend Euro Bargeld. Dies packte der Täter in eine grüne Plastiktüte. Der Unbekannte flüchtete zunächst mit einem schwarzen Nissan Micra. Das Fluchtfahrzeug fanden die Polizisten in einem Parkhaus am Wehrhahn. Die Kennzeichen stammen von einem anderen Pkw und wurden heute Morgen als gestohlen gemeldet. Das Fahrzeug stellten die Beamten sicher. Er wird nun auf Spuren untersucht.

    Der Mann wird nach ersten Angaben folgendermaßen beschrieben: 20 bis 35 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß und schlank. Er hat einen dunklen Teint, sehr kurze blonde Haare und einen 3-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einem pink-schwarzen Trainingsanzug. Es soll sich um einen Südeuropäer handeln.

    Hinweise werden erbeteten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: