Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Drei Jugendliche bedrohten 13-Jährigen mit Messer in Hassels - Beute: Ein Handy

    Drei etwa 17 Jahre alte Jugendliche bedrohten am Donnerstagabend einen 13-jährigen Jungen mit einem Messer und raubten ihm sein Handy. Die drei Räuber flüchteten.

    Gestern Abend, gegen 18 Uhr, war der 13-Jährige im Bereich der Altenbrückstraße und der Further Straße mit seinem Hund unterwegs. In Höhe des dortigen Spielplatzes kamen ihm drei circa 17-jährige Jugendliche entgegen. Einer fragte ihn, ob er Geld oder Wertsachen bei sich habe. Zeitgleich bedrohte ihn dieser mit einem silberfarbenen Taschenmesser und durchsuchte die Kleidung seines Opfers. Nachdem er das Handy, ein blaues Nokia mit Tigerabbildung, des 13-Jährigen gefunden hatte, flüchtete er mit seinen beiden Komplizen in Richtung Further Straße.

    Die Drei sind circa 17 Jahre alt und ungefähr 180 Zentimeter groß. Bekleidet waren sie mit dunkelblauen bzw. schwarzen Jacken.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 1 der Polizeiinspektion Süd unter Telefon 8700.

Rabiate Räuber in Gerresheim- 89-Jährige überfallen und schwer verletzt

    Bei einem Handtaschenraub auf der Gräulinger Straße am vergangenen Mittwoch verletzte sich eine 89-jährige Frau so schwer, dass sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

    Gegen 13 Uhr kam die Dame aus dem Gerricushaus und war auf dem Heimweg. Kurz vor ihrer Haustür "schubsten" sie drei Jugendliche von hinten und entrissen ihr gewaltsam die Handtasche mit 60 Euro und persönlichen Gegenständen. Durch den Sturz verletzte sich die 89- Jährige so schwer, dass sie in ein Krankenhaus eingeliefert wurde und dort verblieb. Ein Zeuge, der Erste Hilfe leistete, sah noch, wie die drei Jugendlichen in Richtung Keldenichstraße flüchteten. Sie sollen etwa 15 Jahre alt sein.

    Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 1 der Polizeiinspektion Ost unter Telefon 8700.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: