Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Kran stürzte in Stadtmitte in Baugrube - Zwei tote und drei verletzte Bauarbeiter - Über eine Millionen Euro Schaden - Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln

    Zwei Bauarbeiter kamen gestern Nachmittag bei einem Unglück auf einer Großbaustelle an der Königsallee/ Ecke Theodorstraße ums Leben. Drei weitere Arbeiter wurden schwer verletzt. Ein Kran war aus bisher ungeklärter Ursache umgestürzt und hatte einen weiteren Kran mitgerissen. Die beiden Kräne stürzten in die Baustelle/Baugrube. Es entstand ein geschätzter Schaden von über eine Millionen Euro. Staatsanwaltschaft, Polizei und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln.

    Aus bisher ungeklärter Ursache stürzte gegen 17.30 Uhr ein circa 60 Meter hoher Baukran auf der Großbaustelle Königsallee/ Ecke Theodorstraße um und riss einen weiteren auf dem Baugrundstück befindlichen Kran mit. Unter dem Betonausgleichgewicht des umgestürzten Krans wurde ein Bauarbeiter (29) begraben und tödlich verletzt. Der Tote konnte zunächst nicht geborgen werden. Ein 38- Jahre alter Bauarbeiter wurde lebensgefährlich verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, wo er gegen 0.25 Uhr verstarb. Drei weitere Bauarbeiter (65, 60 und 36) wurden schwer verletzt und mussten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach dem jetzigen Kenntnisstand besteht keine Lebensgefahr. Staatsanwaltschaft, Polizei und das Amt für Arbeitsschutz nahmen die Ermittlungen auf. Die Baustelle bleibt bis zum Abschluss der Arbeit der beauftragten Gutachter beschlagnahmt. Nach einer ersten Schätzung entstand ein Schaden von über eine Millionen Euro. Die Bergung des 29-jährigen Arbeiters gestaltet sich technisch sehr aufwendig und schwierig und dauert zur Zeit noch an.

Unfallopfer starben - 69-jähriger Radfahrer und 80-jährige Fußgängerin erlagen ihren Verletzungen Ihre Veröffentlichungen vom 28. April und 24.April

    Nach dem schweren Verkehrsunfall am Samstag in Bilk, erlag der 69- jährige Radfahrer heute Vormittag in einem Krankenhaus seinen Verletzungen. Eine 80-jährige Fußgängerin starb bedauerlicherweise vorgestern in einem Krankenhaus nach einem Verkehrsunfall am 23. April auf der Tannenstraße.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: