Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

12.11.2018 – 10:54

Polizei Düsseldorf

POL-D: Urdenbach: Tatverdächtige nach versuchtem Einbruch festgenommen - U-Haft

Düsseldorf (ots)

Urdenbach: Tatverdächtige nach versuchtem Einbruch festgenommen - U-Haft

Sonntag, 11. November 2018, 0.55 Uhr

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnten in der Nacht zu Sonntag zwei Männer festgenommen werden, die versucht hatten in einen Geschäftsraum des Kirchengemeindeverbandes an der Urdenbacher Dorfstraße einzubrechen.

Nach jetzigem Ermittlungsstand hatte eine Anwohnerin der Urdenbacher Dorfstraße gegen kurz vor eins aus dem Fenster geschaut und war dabei auf zwei verdächtige Männer auf der Straße aufmerksam geworden. Das Duo stand vor einem Geschäftsraum des Kirchengemeindeverbandes und sondierte immer wieder das Umfeld. Bei Herannahen eines Wagens, rannten die Männer zunächst weg. Als das Auto jedoch weiterfuhr, kehrten sie zurück zum Ausgangsort. Während einer Schmiere stand, hantierte der Zweite an der Eingangstür und rüttelte in der Folge daran. Die Zeugin alarmierte daraufhin die Polizei und beschrieb die beiden Verdächtigen. Währenddessen entfernten sich die Männer in Richtung Tübinger Straße. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Beamte der Inspektion Süd die beiden Männer, die sich in einem Vorgarten hinter einer Fahrradgarage versteckt hatten, festnehmen. Unter der Fahrradgarage fanden die Polizisten zwei Taschenlampen, zwei Schraubendreher, Handschuhe und ein Handfunkgerät. Bei der Inaugenscheinnahme des Tatortes, konnten die Beamten frische Hebelspuren an der Tür feststellen. In den Laden waren die Täter nicht gelangt.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 29- und einen 30-Jährigen, die beide aus Südosteuropa stammen und über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügen. Der Ältere ist bereits wegen gleichgelagerter Delikte zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Da er angab, Drogen zu konsumieren, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Beide Männer wurden am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, der sie in Untersuchungshaft schickte.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf
Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf