Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf

29.10.2002 – 13:49

Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots)

Polizei warnt erneut vor falschen Polizisten - Trickdiebe entkamen mit mehreren hundert Euro

  Wieder hatten Trickdiebe mit ihrer Masche sich als Polizisten auszugeben Erfolg. Sie stahlen einer Seniorin in Flingern mehrere hundert Euro.

  Gegen 15.15 Uhr sprach ein Paar, beide etwa 30 Jahre alt, eine 87- jährige Frau vor ihrer Haustür an der Hermannstraße an. Die Beiden stellten sich als Polizisten vor und berichteten der alten Dame, dass in ihre Wohnung eingebrochen wurde. Die Seniorin nahm die Beiden mit in ihre Wohnung. Der Mann verwickelte die 87-Jährige in ein Gespräch. Währenddessen durchsuchte die Frau offensichtlich die Räume. Kurze Zeit später verabschiedete sich das Paar. Es entkam mit einer Beute von mehreren hundert Euro Bargeld.

  Beide Personen sind etwa 30 Jahre alt , ungefähr 165 Zentimeter groß und schlank. Die Frau hat braunes, schulterlanges Haar. Der Mann hat dunkle, kurze Haare. Beide waren mit einem schwarzen Stoffmantel bekleidet.

  In diesem Zusammenhang warnt die Polizei insbesondere Seniorinnen und Senioren vor Trickdieben. Grundsätzlich sollte man sich den Ausweis zeigen lassen und im Zweifelsfall bei der Polizei nachfragen. Verwandte sollten ihre älteren Angehörigen auf solche Tricks aufmerksam machen. Größere Geldbeträge sollten nicht in der Wohnung aufbewahrt werden.

  Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 1 der Polizeiinspektion Ost entgegen unter Telefon 870-0.

Aktueller Einbruch in Rather Schule - Polizei stellt 45-jährigen Düsseldorfer auf frischer Tat - Ermittlungen dauern an - Tatverdächtiger wird heute dem Haftrichter vorgeführt

  Auf frischer Tat konnte in der vergangenen Nacht ein 45-jähriger drogenabhängiger Mann bei einem Einbruch in eine Schule in Rath gestellt werden. Der Einbrecher ist der Polizei kein Unbekannter. Er ist bereits mehrfach wegen Einbruchsdelikten in Erscheinung getreten. Ein Tatverdacht in Zusammenhang mit der Sachbeschädigung in der Schule am Rather Markt vom vergangenen Wochenende hat sich bis heute Mittag zunächst nicht erhärtet.

  Um 03.20 Uhr wurden die Funkstreifen der Polizeiinspektion Ost zur Schule an der Oberrather Straße gerufen. Anwohner hatten verdächtige Geräusche gehört. Das Gebäude wurde umstellt. In einer Scheibe an der Gebäudeseite zur Waldstraße entdeckten die Beamten in einem Meter Höhe ein Loch. Von Außen konnten die Beamten eine Person mit einem brennenden Feuerzeug sehen. Der Verdächtige wurde aufgefordert herauszukommen. Bei dem Mann fanden die Polizisten in einer Sporttasche das Einbruchswerkzeug, ein Beil. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und heute dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell