Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Taxen kollidierten auf der Heinrich-Heine-Allee - 13000 Euro Schaden - Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht

  Zwei stark demolierte Taxen und ein beschädigter Oberleitungsmast   der Rheinbahn waren die Folgen einer Kollision zweier Taxen in der   vergangenen Nacht auf der Heinrich-Heine-Allee. Zwei bislang   unbekannte Fahrgäste, die möglicherweise den Unfall verursacht haben könnten, flüchteten von der Unfallstelle.

  Um 00.00 Uhr war der 29-jährige Fahrer mit seinem Daimler auf der   Heinrich-Heine-Allee in Richtung Oberkassel unterwegs. Plötzlich   wechselte der Fahrer vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Dort kollidierte er mit dem Wagen eines 26-jährigen Kollegen.  Der Pkw   des 26-Jährigen wurde nach links abgedrängt und stieß gegen einen   Oberleitungsmast. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Nach   Angaben des Unfallfahrers hatte ihm ein Fahrgast plötzlich ins   Lenkrad gegriffen. Als es dann "geknallt" hatte, flüchteten der Mann und sein Bekannter (saß auf dem Rücksitz) aus dem Taxi. Anschließend  waren die beiden Personen wie "vom Erdboden verschluckt". Zeugen  bestätigten dass der 29-jährige Taxifahrer Fahrgäste hatte. Zu den  Vorgängen im Fahrgastraum konnten sie jedoch nicht sagen. Eine  Beschreibung kann nicht gegeben werden. Die Ermittlungen dauern an.

315 Blitzeinbruch an der Berliner Allee - Diebe plünderten Bekleidungsgeschäft - Kleidung in bislang unbekannter Höhe erbeutet

  Bislang unbekannte Diebe erbeuteten bei einem Blitzeinbruch in der   vergangenen Nacht an der Berliner Allee hochwertige Kleidung in   unbekannter Höhe. Die Fahndung nach den Einbrechern dauert an.

  Die Polizei wurde um 2.20 Uhr zur Berliner Allee gerufen. Ein Zeuge   hatte aus einer gegenüberliegenden Wohnung beobachtet, wie zwei   Männer mit einem Vorschlaghammer die Schaufensterscheibe eines   Modegeschäfts eingeschlagen hatten. In sekundenschnelle rafften die   Täter hochwertige Kleidung zusammen und verstauten sie im Kofferraum einer großen Limousine. Anschließend flüchteten die Männer in einem vermutlich silbernen BMW. Bedauerlicherweise verständigte der Zeuge erst nach 10 Minuten (Handy verlegt) die Polizei.

  Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 1 der   Polizeiinspektion Mitte unter  Telefon 870-0.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: