Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Flucht endete im "Märchenland" - Supermarktdieb festgenommen   Polizeibeamte nahmen am Donnerstagabend einen Dieb in Flingern fest. Der Mann hatte kurze Zeit vorher aus der Kasse eines Supermarktes   mehrere hundert Euro gestohlen und war geflüchtet.   Der 41-jährige Mann hatte gegen 18.35 Uhr das Lebensmittelgeschäft   an der Grafenberger Allee betreten. Er stellte sich im Kassenbereich an und griff, laut Aussage der 43-jährigen Kassiererin, plötzlich in  das geöffnete Kassenschubfach. Die 43-Jährige schob sofort die Kasse  zu und versuchte den Dieb festzuhalten. Dieser riss sich los und  flüchtete Richtung Ausgang. Hier hielten ihn eine weitere 41-jährige  Angestellte und ein unbekannter Zeuge fest. Der Dieb stieß den  Zeugen zur Seite und entkam mit mehreren hundert Euro. Die sofort  alarmierten Beamten nahmen den Täter bei der Fahndung auf dem  Heinzelmännchenweg fest. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten das  erbeutete Geld. Der geständige Mann ist heroinabhängig und  finanziert seine Drogensucht durch Diebstahlsdelikte. Wegen   gleichgelagerter Straftaten ist er bereits mehrfach polizeilich in   Erscheinung getreten. Der 41-Jährige wird heute dem Haftrichter   vorgeführt.   Der couragierte Zeuge, der den Täter festhielt, wird gebeten sich   beim Kriminalkommissariat 32 unter Telefon 870-0 zu melden. Erschossener Bullterrier in Gerresheim - Polizei sucht Zeugen - Fotos des Hundes sind als Datei angehängt Ihre Veröffentlichungen vom 8. Mai 2002   Mit Hilfe von Fotos des erschossenen Bullterriers in Gerresheim   erhofft sich die Düsseldorfer Polizei nun Hinweise zu erhalten. Eine Zeugin hatte den toten Hund am Dienstag, 7. Mai 2002 in einem Waldstück nahe der Torfbruchstraße / Dreherstraße gefunden. Bei dem Hund handelt es sich um einen Bullterrier-Mischling mit braun-weiß- schwarz gestromten, kurzem Fell. Er trägt ein recht auffälliges Halsband. Der Hund ist mit einer 9 mm Waffe getötet worden. Ein entsprechendes Projektil fanden die Veterinäre bei einer Untersuchung des Tieres   Fahndungsaufrufe, die von den ermittelnden Beamten in Tatortnähe   aufgehängt worden sind, wurden von Unbekannten abgerissen.   Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 2 der   Polizeiinspektion Ost unter Telefon 870-0.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=13248

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
Email:

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: