Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

23.02.2015 – 14:49

Polizei Düsseldorf

POL-D: Versuchter Kiosküberfall in Friedrichstadt - 23-jähriger Tatverdächtiger ermittelt - Untersuchungshaft

Düsseldorf (ots)

Versuchter Kiosküberfall in Friedrichstadt - 23-jähriger Tatverdächtiger ermittelt - Untersuchungshaft

Ihre Veröffentlichungen von Samstag, 21. Februar 2015

Nach dem versuchten Überfall auf einen Kiosk in Friedrichstadt in der Nacht zu Freitag konnte am Wochenende ein 23-Jähriger in Düsseldorf unter dringendem Tatverdacht festgenommen werden. Mittlerweile befindet er sich wegen des Verdachts der versuchten schweren räuberischen Erpressung in Untersuchungshaft. Im Zuge der Ermittlungen und der Zeugenbefragungen rund um den Tatort hatte sich ein Hinweis ergeben, wonach der Verdächtige nach der Tat in einen Hinterhof an der Herzogstraße geflüchtet war. Zufälligerweise erhielten die Beamten der Wache Bilk am Samstagnachmittag einen Einsatz wegen Mietstreitigkeiten in einer Wohnung in einem Hinterhaus an der Herzogstraße. In diesen Streit war auch der 23-Jährige verwickelt. Die Beamten erinnerten sich an die Fahndung und die Beschreibung vom Vortag. Im weiteren Verlauf erhärtete sich der Tatverdacht gegen den 23-Jährigen. Die Spezialisten des Raubkommissariats führten am Wochenende die Ermittlungen weiter, so dass der Beschuldigte dem Haftrichter vorgeführt wurde. Der aus Österreich eingereiste Mann schweigt zu den Vorwürfen und befindet sich in Untersuchungshaft.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Düsseldorf
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung