Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei lokale Meldungen

      Düsseldorf (ots) - Lokal in der Altstadt ausgeraubt -
Unbekannter Einzeltäter entkam mit mehreren tausend Mark Beute

    Leicht verletzt wurde eine junge Geschäftsfrau, als sie und ein weiterer Angestellter in einem Lokal in der Altstadt in der vergangenen Nacht überfallen wurden. Der Räuber entkam mit mehreren tausend Mark Beute. Eine Fahndung verlief bislang ergebnislos.

    Gegen 1.20 Uhr hatte ein unbekannter Mann das Lokal an der Bolkerstraße betreten. Die 28-jährige Geschäftsfrau und ein 31-jähriger Angestellter wiesen den Unbekannten daraufhin, dass sie bereits geschlossen hätten. Der Mann griff plötzlich nach einer Kellnerbörse und einer Geldkassette, die auf dem Tresen lagen. Die 28-Jährige hinderte den Mann an der Flucht, in dem sie ihn an der Jacke festhielt. Der etwa 30-jährige Räuber drehte sich um, schlug in Richtung der Frau und hielt dabei ein Messer in der Hand. Die junge Frau wurde von dem Schlag am Hals getroffen und ließ den Mann sofort los. Dieser flüchtete mit der Kassette und der Börse mit mehreren tausend Mark über die Bolkerstraße in Richtung Rathaus.

    Der Mann ist etwa 30 Jahre alt, ungefähr 180 Zentimeter groß und schlank. Er hat kurze,     dunkle und krause Haare. Bekleidet war er mit einer Jeansjacke und einer Jeanshose.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 31 unter Telefon 870-0.

    Zwei maskierte Männer flüchten nach versuchtem Überfall auf Spielhalle in Rath ohne Beute

    Ohne Beute flüchteten in der vergangenen Nacht zwei maskierte Männer, nachdem sie versuchten eine Spielhalle in Rath zu überfallen.

    Die beiden maskierten Männer betraten gegen 00.30 Uhr eine Spielhalle an der Helmutstraße. Unter Vorhalt von zwei schwarzen Pistolen forderten die Männer die 42-jährige Angestellte zur Herausgabe der Einnahmen auf. Die Kasse war jedoch leer. Die beiden Räuber verließen daraufhin fluchtartig die Spielhalle und rannten in Richtung Selbecker Straße.

    Beide Räuber sind etwa 18 Jahre alt. Sie trugen schwarze Sturmhauben mit Sehschlitzen. Einer der Männer trug eine schwarze Hose und ein schwarzes Oberteil. Der Zweite kann nicht näher beschrieben werden.

Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 870-0.

    Reifen an 24 Fahrzeugen in Pempelfort zerstochen - Polizei sucht Zeugen - Gesamtschaden von mehreren tausend Mark

    Unbekannte Täter zerstachen in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Reifen von 24 Fahrzeugen in Pempelfort. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Täter bzw. den Tätern geben können.

    In der Nacht vom Samstag auf Sonntag haben ein oder mehrere Täter an 24 Fahrzeugen, die auf der Prinz-Georg-Straße parkten die Reifen zerstochen. Bisher konnten keine Täterhinweise gegeben werden. Es entstand ein Gesamtschaden von einigen tausend Mark.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 2 der Polizeiinspektion Nord unter Telefon 870-0.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düsseldorf

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax:        0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: