Polizei Düsseldorf

POL-D: Ratingen - A 52 - Auffahrunfall mit drei beteiligten Lkw und vier Leichtverletzten sorgt für Verkehrsbeeinträchtigungen - Ladung auf der Fahrbahn

Düsseldorf (ots) - Donnerstag, 9. Januar 2014, 9.20 Uhr ***Meldung aus dem Bereich der Autobahnpolizei Düsseldorf*** - Ratingen - A 52 - Auffahrunfall mit drei beteiligten Lkw und vier Leichtverletzten sorgt für Verkehrsbeeinträchtigungen - Ladung auf der Fahrbahn

Vier Leichtverletzte und erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen sind die Folgen eines Auffahrunfalls heute Morgen auf der A 52 in Höhe der Anschlussstelle Tiefenbroich. Ein unbeladener Sattelzug war auf einen Klein-Lkw am Stauende gefahren und hatte diesen auf einen weiteren Lkw geschoben. Die Bergung der Unfallfahrzeuge sowie der havarierten Ladung dauert noch an.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei hatte sich auf der A 52 in Fahrtrichtung Essen ein Stau gebildet. Ein 70-Jähriger, der gegen 9.20 Uhr mit seinem unbeladenen 40-Tonner auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs war, erkannte das Stauende hinter der Anschlussstelle Tiefenbroich zu spät und fuhr auf einen Klein-Lkw auf. Durch die Wucht des Aufpralls verlor dieser seine Ladung (Möhren in Säcken). Anschließend wurde der Klein-Lkw gegen einen weiteren Lkw mit Anhänger geschoben. Die auf dem Anhänger befindlichen Mercedes Sprinter rutschten hierbei teilweise von der Ladefläche. Alle drei Fahrzeugführer (70, 53 und 44 Jahre) sowie eine 66 Jahre alte Beifahrerin in der Sattelzugmaschine wurden bei dem Geschehen leicht verletzt. Die Richtungsfahrbahn Essen wurde zunächst komplett gesperrt. Um 10 Uhr konnte der linke von drei Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Die Bergung der Unfallfahrzeuge und der über die Fahrbahn verteilten Möhren dauert zurzeit noch an. Das längste Stauausmaß betrug 6.000 Meter. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf 120.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008
http://www1.polizei-nrw.de/duesseldorf

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: