Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

26.09.2018 – 10:44

Polizei Lippe

POL-LIP: Lage - Hagen. Hundehalter musste zur Seite springen.

Lippe (ots)

Wegen des Verdachts eines "gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr" ermittelt das Verkehrskommissariat Bad Salzuflen in einem Fall in Lage-Hagen und bittet um Mithilfe. Gegen 22.30 Uhr war ein 57-jähriger Hundehalter mit seinem weißen großen Vierbeiner an der Waddenhausener Straße (Ortsdurchfahrt) in Richtung Liemer Straße unterwegs. Etwa 50 Meter vor der Einmündung Kampweg kam ihm ein PKW entgegen. Der Hundehalter knipste seine mitgeführte Taschenlampe an, um auf sich aufmerksam zu machen. Der Fahrer des Fahrzeugs machte zunächst eine abrupte Lenkbewegung zur Straßenmitte und ist laut Aussage des Hundehalters danach plötzlich auf ihn zugefahren. Der 57-Jährige sprang in eine Grundstückshecke und zog den Hund gleichzeitig mit sich. Der PKW wurde danach wieder zur Fahrbahnmitte gelenkt und hielt eine Meter weiter an. Danach gab der Fahrer oder die Fahrerin Gas und verschwand in Richtung Schötmarsche Straße. Wer Angaben zu dem Vorfall, dem Fahrzeug oder dessen Fahrer/in machen kann, der wird gebeten sich unter 05222 / 98180 in Bad Salzuflen bei der Polizei zu melden.

Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Lippe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung